Produzent erklärt

Darum hasst Fox geleaktes Comic-Con-Material

21.07.2015 - 19:30 Uhr
6
2
X-Men Zukunft ist Vergangenheit - Trailer 2 (Deutsch)
2:29
Nicht sicher vor Leaks: die X-MenAbspielen
© 20th Century Fox
Nicht sicher vor Leaks: die X-Men
Egal ob Suicide Squad oder Deadpool: Auch in diesem Jahr wurden wieder diverse Trailer auf der Comic-Con in San Diego mit Handys heimlich abgefilmt und ins Internet gestellt. Ein ehemaliger Präsident von Fox erzählt nun, warum dies so ärgerlich ist.

Nachdem auch in diesem Jahr auf der Comic-Con in San Diego niemand gefeit vor fleißigen Handy-Filmern war, die das exklusive Material aufnahmen und ins Internet stellten (so auch zur Fox-Produktion Deadpool), äußert nun Hutch Parker seine Meinung zu diesen Leaks. Immer wieder wird gesagt, dass auch diese eine gute Werbemaßnahme darstellen, doch der einstige Präsident von 20th Century Fox und Produzent von Filmen wie X-Men: Zukunft ist Vergangenheit und Fantastic Four dementiert diese Vermutung. (via /Film )

Ich würde sagen, es ist nicht dazu gedacht, geleakt zu werden. Es ist wirklich dazu gedacht, den Publikumskern zu erfreuen. Aus der Marketing-Perspektive möchte man das Material mit den urteilsfähigsten Augen teilen, die sich dort draußen befinden. Es ist die größte und wahrscheinlich fokussierteste Gruppe, die [jedes Studio] finden kann.

Mehr: Fox plant Sequel von Kingsman: The Secret Service

Hutch, der vor seiner Zeit als Präsident von Fox deren Produktionschef war, ist dadurch natürlich auch in den Marketing-Prozess integriert, sagt jedoch, dass die Theorie, Leaks würden dem Marketing zuspielen, nicht stimmt.

Das Problem dieser Theorie über das Marketing ist, denke ich, dass es nicht wirklich gutes Marketing ist. Material ein Jahr vor dem Start eines Films zu leaken, ist nicht gut. Der Grund dafür, dass du Material nicht so früh zu Gesicht bekommst, ist, dass das Projekt das Risiko eingeht, in Vergessenheit zu geraten. Im Allgemeinen würde ich sagen [...], es ist nicht die Intention, [Material leaken zu lassen]. Ich denke eher, es ist ihre Intention, die wichtigsten Meinungen und Meinungsmacher dieser Community zu bekommen [...].

Natürlich spricht mit Parker einer der Köpfe hinter den riesigen Marvel-Projekten von Fox zu den Journalisten. Somit könnte er genauso gut versuchen, mit solchen Aussagen seine Hände in Unschuld zu waschen. Andererseits hat er auch Recht: Wer von euch kann sich noch an die Trailer erinnern, die ihr vor einem Jahr gesehen habt?

Was haltet ihr von Parkers Aussagen?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News