Bombastischer als Napoleon: Bei Netflix gibt es einen Kriegsfilm über ein 3000 Jahre altes Epos, der für Brad Pitt zur maßlosen Enttäuschung wurde

05.12.2023 - 15:00 UhrVor 3 Monaten aktualisiert
TrojaNetflix
0
0
Bei Netflix gibt es einen Kriegsfilm zu streamen, dessen Spektakel selbst Napoleon in den Staub tritt. Brad Pitt ließ der Dreh allerdings an seiner Karriere zweifeln.

Es gibt Filme, die nicht anders können, als größenwahnsinnig zu sein. Troja ist so ein Film. Das Kriegsfilm-Spektakel adaptiert mit der Ilias eines der größten Epen der Menschheitsgeschichte und übertrifft in Sachen Spektakel selbst Ridley Scotts Historien-Epos Napoleon, das derzeit in den Kinos läuft.

Doch die Würde der historischen Vorlage half Hauptdarsteller Brad Pitt nicht: Er wurde beim Dreh fast wahnsinnig. Den Film gibt es bei Netflix zu streamen.

Napoleon-Konkurrenz bei Netflix: Kriegsfilm-Dreh machte Brad Pitt "wahnsinnig"

Troja dreht sich um Krieg zwischen den Griechen und der Stadt Troja, dessen Prinz Paris (Orlando Bloom) eine Affäre mit der griechischen Königin Helena (Diane Kruger) begonnen und damit den Zorn ihres Ehemannes Menelaos (Brendan Gleeson) auf sich gezogen hat. An der Spitze der griechischen Streitkräfte kämpfen der sagenumwobene Held Achilles (Brad Pitt) und der listige Stratege Odysseus (Sean Bean).

Schaut euch hier den Trailer zu Troja an:

Troja - Trailer (Deutsch)
Abspielen

Regisseur Wolfgang Petersen (Das Boot) verfilmte den Trojanischen Krieg, den manche Historiker:innen im Anatolien des 12. Jahrhunderts verorten, mit viel Bombast und einer langen Reihe an Stars. Dem Hauptdarsteller Brad Pitt wurde der Fokus auf ihn und seine Figur während der Dreharbeiten allerdings irgendwann zu viel. Der New York Times  erklärte er 2019:

Ich musste Troja machen, weil ich dem Studio einen Gefallen schuldete. Ich merkte, dass der Film nicht so erzählt wurde, wie ich es gerne gehabt hätte. Ich stand dauernd im Mittelpunkt des Bildes und es machte mich wahnsinnig. Irgendwie wurde Troja zu einem völligen Kommerz-Ding. Ständig hieß es: Hier ist der große Held! Es gab keinerlei Mysterium.

Pitt zufolge habe der Dreh ihn zu einer Neuorientierung geführt, in deren Folge er sich völlig anderen Rollen und Filmen zuwandte. Dem Blockbuster schadete der Unmut seines Stars zumindest finanziell nicht: Mit über 483 Millionen Dollar internationalem Einspielergebnis (via The Numbers ) zählte er zu den wirtschaftlich erfolgreichsten Filmen des Jahres.

Podcast: Die 5 größten Streaming-Dienste im Vergleich

Welcher Streaming-Dienst lohnt sich eigentlich für wen? Diese Frage stellen wir uns in der aktuellen Folge des Moviepilot-Podcasts Streamgestöber.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Externe Inhalte zulassenMehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Wir haben uns deswegen fünf große Streaming-Dienste in Deutschland ausgesucht und stellen sie vor. Dabei beantworten wir wichtige Fragen zum Preis, zu den angebotenen Serien und Filmen und mehr.

*Bei diesen Links handelt es sich um sogenannte Affiliate-Links. Bei einem Kauf über diese Links oder beim Abschluss eines Abos erhalten wir eine Provision. Auf den Preis hat das keinerlei Auswirkung.

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News