Bei Disney+ versteckt: Die witzigste Sci-Fi-Serie des Jahres hat niemand gesehen

23.12.2022 - 12:00 UhrVor 12 Monaten aktualisiert
Time Machine BluesDisney+
1
1
Auf Disney+ versteckt sich eine wahnwitzige Science-Fiction-Serie, die kaum jemand gesehen hat. Fans von Zeitreisen und Zeitschleifen sollte den Anime Time Machine Blues nicht verpassen.

Ihr seid Fans von Science-Fiction-Serien? Dann wurdet ihr in diesem Jahr mit einer mehr als reichhaltigen Auswahl an faszinierenden Stoffen beschenkt. Schon allein an die 20 Serien starteten, die sich mit der Thematik des Zeitreisens beschäftigen. Das Überangebot der Streamingdienste hat aber einen großen Nachteil: Viele spannende Shows gehen in der Masse an Neuerscheinungen komplett unter. So auch die witzigste Sci-Fi-Serie des Jahres.

In den Untiefen des Serienangebots von Disney+ versteckt sich der Zeitschleifen-Anime Time Machine Blues (die erste und bisher einzige Anime-Serie des Streamers!), den kaum jemand gesehen hat. Die Serie ist nicht nur eine lose Fortsetzung des gefeierten Kult-Hits The Tatami Galaxy, sondern auch ein für sich stehender, kurzweiliger und absolut schräger Sci-Fi-Geheimtipp, der mehr Beachtung verdient hat.

Das ist Time Machine Blues auf Disney+

Die Geschichte von Time Machine Blues beginnt simpel. Der namenlose Protagonist lebt in einem kleinen Studentenwohnheim, wo seine Freunde gerade einen Film über einen Schüler drehen, der ins Japan des 19. Jahrhunderts zurückreist.

Time Machine Blues

Da gerade eine extreme Hitzewelle herrscht, kommt es wie gelegen, dass er über das einzige Zimmer mit einer Klimaanlage verfügt. Durch ein Versehen aber wird eine Flasche mit Cola über die Fernbedienung dafür gekippt. Die verzweifelten und schwitzenden Student:innen müssen nun auf kühle Luft verzichten.

Dann aber entdeckt die Gruppe eine Zeitmaschine. Diese nutzen sie allerdings nicht dazu, historische Ereignisse zu verändern. Sie wollen in der Zeit zurückreisen, um die Fernbedienung für die Klimaanlage zu reparieren. Das Vorhaben eskaliert schließlich in einer komplexen und komplizierten Zeitschleife.

Darum lohnt sich der schräge Sci-Fi-RomCom-Anime auf Disney+

Serien über Zeitreisen erleben gerade in diesem Jahr einen echten Boom. Aber keine ist so witzig und schräg wie Time Machine Blues. Statt einer epischen Geschichte reduziert der Anime das Konzept einer verschachtelten Zeitschleife nahezu komplett auf eine einzige Location: das Shimogamo-Yusuiso-Wohnheim.

Time Machine Blues

In gerade mal sechs kurzen Episoden von je um die 15 Minuten Länge entspinnt sich ein fesselndes Zeitschleifen-Puzzle voller Überraschungen und geschickt platzierter Details, die es zu entdecken gibt. Allein der Versuch, dem Weg einer Fernbedienung durch mehrere Zeitebenen hindurch zu folgen, ist ein hirnschmelzender Spaß.

Neben dem Zeitmaschinen-Wahnsinn verleihen die skurrilen Charaktere und der Blick auf ihre emotionalen Sorgen durch die Sci-Fi-Linse Time Machine Blues einen liebenswürdigen Charme. So zerbricht sich zum Beispiel der Protagonist den Kopf darüber, ob und wie er seine angebetete Kommilitonin zu einer Verabredung einladen sollte – ein RomCom-Dilemma, das auf clevere Art mit der Zeitreisen-Thematik verbunden wird.

Mit seinem Sci-Fi-Witz, dem verschrobenen Ensemble und dem reduzierten Konzept erinnert Time Machine Blues in vielen Momenten an den japanischen Sci-Fi-Geheimtipp Beyond the Infinite Two Minutes – aus gutem Grund. Sowohl die Handlung des Anime als auch dessen Romanvorlage basieren auf einem Theaterstück von Makoto Ueda (bereits verfilmt als Summer Time Machine Blues), der ebenfalls die Bühnenvorlage und das Drehbuch zu Beyond the Infinite Two Minutes verfasste.

Einziger Wermutstropfen und auch einer der Gründe, warum Time Machine Blues hierzulande kaum Aufmerksamkeit erhalten hat: Der Anime ist leider nur im japanischen Originalton mit Untertiteln zu streamen. Eine deutsche Synchronfassung hat Disney+ leider nicht spendiert. Das sollte euch aber nicht daran hindern, dieser abgedrehten Zeitschleifen-Perle eine Chance zu geben.

Podcast für Serienfans: Die 22 besten Serien 2022

Wir schauen zurück auf die unzähligen Serien, die im Jahr 2022 bei Netflix, Amazon, Disney+, AppleTV+, MagentaTV, RTL+ und Sky/WOW erschienen sind und stellen euch diejenigen vor, die ihr dabei nicht auslassen solltet.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Externe Inhalte zulassenMehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Vom Fantasy-Blockbuster bis zum Sci-Fi-Geheimtipp, vom feierten Drama über ein perfekt gelungenes Serien-Finale bis zur Genre sprengenden Comedy: Unsere 22 Tipps fassen das abwechslungsreiche Serienjahr für euch zusammen und zeigen euch, was es sich auch jetzt noch nachzuholen lohnt.

*Bei diesen Links handelt es sich um sogenannte Affiliate-Links. Bei einem Kauf über diese Links oder beim Abschluss eines Abos erhalten wir eine Provision. Auf den Preis hat das keinerlei Auswirkung.

Welche Serien über Zeitreisen und Zeitschleifen haben euch begeistert?

Das könnte dich auch interessieren

Schaue jetzt Time Machine Blues

Kommentare

Aktuelle News