Community

Baywatch - Das sagen die moviepiloten zur Actionkomödie mit The Rock

06.06.2017 - 09:35 UhrVor 3 Jahren aktualisiert
14
1
In Zeitlupe rennen ist ganz schön anstrengend...
© Paramount Pictures
In Zeitlupe rennen ist ganz schön anstrengend...
Mit den steigenden Temperaturen treibt es auch wieder mehr Menschen an den Strand. Wie gut, dass es da die Rettungsschwimmer der Baywatch gibt. Lest hier, wie der Spaß bei euch ankam.

Seit Donnerstag laufen wieder gut ausgestattete Menschen in Zeitlupe am Strand entlang, um nach Strandbesuchern in Seenot Ausschau zu halten. Mit Baywatch drehte Seth Gordon (Kill the Boss) ein Reboot der beliebten 90er-Serie Baywatch - Die Rettungsschwimmer von Malibu mit David Hasselhoff und Pamela Anderson. An deren Stelle treten Dwayne Johnson als Chef-Aufseher, der mit Kelly Rohrbach und Alexandra Daddario weibliche Verstärkung bekommt, und Zac Efron als Neuling einweisen muss.

Die Kritiker zeigten sich größtenteils wenig überzeugt von der Neuauflage. Es war teilweise die Rede von verschwendeter Lebenszeit. Ob ihr das Strandabenteuer genauso überflüssig findet, lest ihr hier.

Die harten Fakten zu Baywatch:

  • 27 Kritiker-Bewertungen mit einem Durchschnitt von 4,3
  • 126 Community-Bewertungen mit einem Durchschnitt von 5,7
  • 17 Kritiken und 30 Kommentare
  • 8 x Lieblingsfilm und 0 x Hassfilm
  • 223 Vormerkungen, 34 sind nicht interessiert

Für einige von euch ist Baywatch eine sichere Boje:

Für RockyRambo (8,5) erfüllt der Film alle Bedingungen einer unterhaltsamen Sommer-Produktion:

Baywatch ist einfach der ideale Sommer Blockbuster ohne Ambitionen und Anspruch. Sommer, Sonne, Strand, Witz, unterhaltsame reichlich zündende derbe Zoten, Action, ein cooler Soundtrack und durchtrainierte Körper beiderlei Geschlechter die das Publikum egal ob Männlein oder Weiblein unterhalten dürfte liefern dabei die Hauptzutaten. Der Cast macht dabei nicht nur am Strand eine extrem Sexy Figur sondern wirkt eben auch sympathisch wodurch sich das Publikum ihre Abenteuer gerne anschaut.

MarcelN44 (10) meint, dass das Serien-Reboot sich selbst nicht ernst nimmt und dadurch Spaß macht:

[...] Dabei nimmt es diese Neuauflage der meist gesehenen Fernsehserie aller Zeiten vor allem eins nicht: genau. Der Spaß steht im Vordergrund, die frechen Dialoge wirbeln einem um die Ohren, da bleibt wenig Raum für Logik, Tiefschürfendes oder Ernsthaftigkeit. Hätte mich an dieser Stelle aber auch nicht überzeugt.
Mit genau dem richtigen Ton entsteht stattdessen zeitgleich eine Persiflage und eine Hommage, inklusive zweier kleiner Auftritte der Original-Crew.

hallidalli (6,0) meint, dass der Film genau das hält, was der Trailer verspricht:

Allround-Paket für gross und klein. Hier wird nichts wirklich gut aber auch nicht wirklich schlecht gemacht. Das was ich in der Filmvorschau gesehen habe bekam ich,.. lockere Sprüche, Spaß, coole Mucke und seichte Unterhaltung. Ohne D. Johnson ("und THE HOFF") hätte ich mir Baywatch allerdings nicht gegeben !!

Andere meinen, Baywatch selbst sei ein Fall für eine Rettungsmannschaft:

Adrian.Cinemacritics (2,5) sieht in der Neuauflage ein Beispiel für eine misslungene amerikanische Komödie:

[...] Das Problem, das ich mit den meisten amerikanischen Komödien habe, lässt sich genau in diesem Film zusammenfassen: möchtegerncooles Fremdscham-Geschwätz trifft auf Gross-Out-Humor, die in einer hohlen, uninspirierten Story zusammen verpackt werden – Kreativität wie in einem Edgar Wright-Film sucht man hier vergeblich.
Auch wenn man den Schauspielern deutlich ansieht, dass sie Spaß beim Dreh hatten und sie eine wirklich gute Chemie zueinander haben, entschuldigt das nicht die strohdummen Szenen, in die sie geworfen werden [...]

Copacabanasun (1,0) findet den Film genauso überflüssig wie die Kritiker:

Nach dem Kino fragte ich mich, wozu man diesen Film überhaupt gemacht hat. Denn alles wirkt so dahin geklatscht, das es total unattraktiv wirkt. Die Damen ausgenommen.
Man könnte vielleicht aus der Öko-Botschaft was positives heraus ziehen.
Das wird jedoch sehr schwierig, besser gesagt unmöglich, weil einem einfach alles und jeder in "Baywatch" egal ist.
Dadurch wirkt diese nett gemeinte Botschaft, peinlich und aufgesetzt.
Und sie spiegelt zu gleich, perfekt den ganzen Film wieder.

Laut Marzellus (4,0) ist die Komödie zu lang und weiß nicht mit dem Original umzugehen:

Überlanges und im Blick auf den eigenen Ursprung auf schräge Art und Weise unentschlossenes Serien-Möchtegern-Blockbuster-Reboot, dem Straffungen von mindestens 30 Minuten vermutlich ganz gutgetan hätten [mit] knapp vier Lachern und einer schmerzhaft-albernen und dennoch ganz amüsanten Szene [...].

Das moviepiloten-Fazit zu Baywatch:

Die Machart der Komödie kommt bei euch sehr unterschiedlich an. Sowohl der Umgang des Kinofilms mit seiner Serienvorlage als auch die Schauspieler stoßen bei euch auf geteilte Meinungen: Durchweg gut weg kommt Dwayne Johnson, gegen den eurer Meinung nach die anderen Darsteller abfallen. Manche von euch sehen in Baywatch eine Hommage an die Serie, anderen fehlt eine eindeutige Haltung.

Schaut ihr euch Baywatch an?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News