"Alf kann ich nicht mehr hören" - Was der deutsche Sprecher von dem Reboot hält

Alf
© NBC
Alf

Ob es da einen Zusammenhang gibt: Das Internet liebt Katzen, mit Alf ist es aber nie so richtig warm geworden. Wo noch jede Sitcom und Zeichentrick-Serie der Achtziger und Neunziger nostalgisch verklärt wird, wurde Alf bisher links liegen gelassen. Auch die Reaktionen auf die Alf-Reboot-Pläne fielen gemischt aus. Der Humor sei nicht mehr zeitgemäß oder, noch schlimmer, Alf eigentlich nie witzig gewesen. Hierzulande hat Tommi Piper die Wahrnehmung von Alf stark mitgeprägt: Der Synchronsprecher schenkte dem Außerirdischen eine raue, markante Stimme, die immer etwas blaffend klingt. Die WAZ hat Tommi Piper nach seinen Gedanken zur Alf-Rückkehr gefragt.

Ihr ahnt es vielleicht schon: Ja, die folgenden Absätze sind durchzogen von Verbitterung und Abscheu und das beste Beispiel dafür, was eine Achtziger-Kultserie mit seinen Beteiligten macht.

Ob Tommi Piper Alf ein weiteres Mal sprechen würde

Die Frage lag natürlich nahe: Wer, wenn nicht der Orginalsprecher sollte auch den Reboot-Alf einsprechen. Aber: „Das Thema Alf kann ich nicht mehr hören, sagt Tommi Piper. „Eine Neuauflage sehe ich sehr kritisch. Die Serie war vor 30 Jahren vielleicht lustig, aber der Zeitgeist hat sich gewandelt.“ Bisher ist noch niemand auf Piper zugekommen, eine Anfrage zum Alf-Reboot sei bei ihm nicht angekommen „Aber wenn, muss da richtig viel Geld bei rüberkommen“. Um Geld geht es dabei aber gar nicht in erster Linie, auch wenn Piper an den mit dem Alf-Franchise umgesetzten Erträgen nicht beteiligt wurde.

Ich weiß noch nicht, ob ich den Job machen würde, wenn man mich zu einer Neuauflage fragt. In der Lage dazu wäre ich aber.

Die Auswirkungen von Alf auf die Karriere des Sprechers

Um Pipers Beziehung zu Alf steht es schlecht. Alf habe der Karriere des Synchronschauspielers erheblich geschadet. Er hat Nick Nolte gesprochen und Tony Danza in Wer ist hier der Boss?, aber nach Alf wurden ihm kaum noch andere Rolle angeboten, da er zu sehr auf Alf festgelegt gewesen sei. Er habe einen künstlerischen Anspruch, der der Geldmacherei mit der Alf-Figur im Weg gestanden habe. „Für die [Produzenten] war Alf doch eine reine Merchandising-Figur“.

Funktioniert Alf überhaupt ohne seine deutsche Original-Stimme?

moviepilot Team
Surfer Rosa Hendrik Busch
folgen
du folgst
entfolgen
Hält sich jung mit Coming-of-Age-Filmen.
Deine Meinung zum Artikel "Alf kann ich nicht mehr hören" - Was der deutsche Sprecher von dem Reboot hält
Da13d00ea5164c88aefdee3075de492f