Community
Liebling der Kritiker

5 nackte Fakten … über Adrien Brody

02.06.2010 - 08:50 Uhr
5
9
Adrien Brody
© iconsoffright.com
Adrien Brody
Adrien Brody ist Hollywoods jüngster Oscar-Preisträger und schaffte mit dem Holocaust-Drama Der Pianist den großen Durchbruch als Schauspieler. Zum Kinostart von Splice stellen wir euch den Charakterdarsteller mit unseren 5 nackten Fakten vor.

Obwohl sein Talent nie umstritten war, wollte es für Adrien Brody in Hollywood nicht sofort klappen, jahrelang stand er kurz vor dem ganz großen Durchbruch und seine Filme floppten trotz guter Kritiken an der Kinokasse. Erst 2002 bescherte ihm seine Rolle als ausgemergelter jüdischer Klavierspieler in Der Pianist den verdienten Erfolg. Spätestens seit dieser Oscar-prämierten Darstellung ist das Gesicht von Adrien Brody der breiten Masse vertraut. Für viele Kritiker ist er eines der größten Talente seiner Generation, ist er doch der jüngste Oscar-Preisträger aller Zeiten in der Kategorie „Bester Hauptdarsteller“.

In unseren 5 nackten Fakten verraten wir euch ein paar Details über den Schauspieler, dessen Privatleben so gut wie nie für Schlagzeilen sorgt.

Der 1. nackte Fakt: Adrien Brody wird gerne von Homosexuellen angeflirtet
Seit er zu Hollywoods ganz Großen gehört, kann sich Adrien Brody nicht über mangelnde Angebote des anderen Geschlechts beschweren. Doch das reicht dem Schauspieler, der vom Musiksender VH1 zum einem der Hottest Hotties (Platz 21) gewählt wurde, nicht aus. Dem Magazin The Advocate verriet Adrien Brody, dass es ihm nichts ausmache, wenn er von homosexuellen Männern angefilrtet werde. Ganz im Gegenteil: Er wäre regelrecht enttäuscht, wenn sie es nicht tun würden. Er besuche oft Schwulenbars, nicht aber, um jemanden mit nach Hause zu nehmen, sondern einfach, weil er kein Problem damit habe, sich in einem vornehmlich schwulen Etablissement aufzuhalten. (The Advocate)

Der 2. nackte Fakt: Adrien Brody hat bei SNL Auftrittsverbot
2003 moderierte Adrien Brody die berühmte Comedy-Show Saturday Night Live – zum ersten und auch letzten Mal. Für seine Anmoderation des jamaikanischen Musikers Sean Paul kam der Schauspieler als Rastafari verkleidet auf die Bühne, schwang seine Dreadlocks-Perücke und sprach mit jamaikanischen Akzent. Als er dann auch noch den Sänger falsch ankündigte und aus Sean Paul kurzerhand Sean John machte, sahen die Macher der Show endgültig rot und untersagten Adrien Brody, jemals wieder in der Sendung aufzutreten. Das Verbot wurde damit begründet, dass der aufmüpfige Schauspieler seinen kleinen Gag zuvor nicht mit den zuständigen Autoren und Produzenten abgesprochen hatte. (snl.wikia.com)

Der 3. nackte Fakt: Adrien Brody hatte bereits zwei Nahtoderlebnisse
Bei Dreharbeiten in Indien zu dem Film Darjeeling Limited ist Adrien Brody dem Tod gleich zwei Mal von der Schippe gesprungen. Als er während einer Fahrt auf der Ladefläche eines Pick-Up-Trucks aufstand, wäre er um Haaresbreite von einem zu tief über der Straße hängenden Lichtkabel geköpft worden. In letzter Sekunde erkannte er die Gefahr und schlug das Kabel weg. Als wäre dies noch nicht genug Adrenalin für seinen Aufenthalt in Indien, erwischte es in beinahe ein zweites Mal. Bei einer Fahrt mit einem Motorroller stellte sich ihm eine Kuh in den Weg. Adrien Brody musste eine Vollbremsung hinlegen und kam erst wenige Zentimeter vor der Kuh zum Stehen. (GQ.com)

Der 4. nackte Fakt: Adrien Brody ist ein HipHop-Produzent
Neben der Schauspielerei ist die Musik die zweite große Leidenschaft von Adrien Brody. Der Schauspieler, der für seine Rolle als jüdischer Berufsmusiker in Der Pianist den Oscar als Bester Hauptdarsteller erhielt, spielt auch privat Klavier und komponiert auf seinem Keyboard selbst Musikstücke. Dabei handelt es sich größtenteils um HipHop-Songs, die an die Band Massive Attack erinnern – „allerdings ein bisschen härter und schneller“. Unter dem Namen A. Ranger arbeitet Adrien Brody auch als HipHop-Produzent und Rapstars wie P.Diddy und Jay-Z sollen sich schon für seine musikalischen Werke interessiert haben. (Planet Interview)

Der 5. nackte Fakt: Adrien Brody hat einige Zaubertricks auf Lager
Schon lange bevor er zum Hollywood-Star wurde, stand Adrien Brody im Mittelpunkt – als zaubernder Entertainer bei den Feiern seiner Familie. Unter dem Künstlernamen „Amazing Adrien“ unterhielt der heutige Schauspieler mit allerlei Zaubertricks seine Verwandtschaft. Bei seinem damals besten und gefragtesten Trick durchschlug er mit einer Dollarnote einen Bleistift. Wie es sich für einen anständigen Zauberer gehört, verriet „Amazing Adrien“ in dem Interview nicht, wie er das angestellt hat. (Welt Online)

In dieser Woche ist das markante Gesicht von Adrien Brody wieder auf der Leinwand zu sehen – in dem Science-Fiction-Film Splice – Das Genexperiment.

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News