Community
Weitere Comic-Adaption

Wütende Aliens, kalte Antarktis & die geheime Area 52

28.09.2011 - 09:39 Uhr
19
3
Die Crew der arktischen Lagerhalle Area 52 ist gar nicht gut auf Aliens zu sprechen
© Image Comics
Die Crew der arktischen Lagerhalle Area 52 ist gar nicht gut auf Aliens zu sprechen
A wie Adaption: Summit Entertainment will den Science Fiction-Comic Area 52 ins Kino bringen. Kommt da ein nächstes Franchise auf uns zu?

Die Filmindustrie hat eine Obsession, was die Adaption von Comics und Science Fiction angeht. Warum also nicht zur Abwechslung einmal beides verbinden? Und weil unbekanntere Comics manchmal besser sind, hat Summit Entertainment sich entschlossen, den Indie-Comic Area 52 auf die große Leinwand zu bringen. Dieser stammt aus der Feder von Ben Haberlin und wurde 2001 in vier Ausgaben von Image Comics veröffentlicht.

In Area 52 geht es um eine strenggeheime Lagerhalle der Regierung, die in der Arktis beherbergt ist. Diese beinhaltet alle möglichen außerirdischen Entdeckungen und wird von einer bunt gemischten Gruppe Außenseiter, die zu diesem Job verdonnert wurden, bewacht. Als aus Versehen ein bösartiger Alien ausgebrütet wird, der es sich zur Aufgabe macht, jeden zu töten, der seinen Weg kreuzt, muss die Crew alles daran setzen, ihn aufzuhalten. Hierfür verwenden sie alle möglichen mythologischen Waffen, die die Anlage so zu bieten hat. Immerhin hängt nicht nur ihr eigenes Schicksal davon ab, sondern auch das der Welt.

Produziert wird der Science Fiction-Film von Lorenzo di Bonaventura und Mark Vahradian, die zuletzt gemeinsam an Transformers 3 gearbeitet haben. Ihnen wird sich J.C. Spink anschließen. Einen Regisseur für das Projekt gibt es noch nicht. Summit Entertainment ist zurzeit noch auf der Suche nach einem Autor, der die Live Action Adaption des Comics schreibt.

Was haltet ihr von Area 52? Findet ihr die Comicadaption hat Potenzial oder weckt er kein Interesse?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News