Community
Spook Central-Trailer

Verborgene Botschaften in Ghostbusters enthüllt

11.06.2013 - 15:00 Uhr
0
0
Ghostbusters - Die Geisterjäger
© Columbia
Ghostbusters - Die Geisterjäger
Der Trailer zur Ghostbusters-Interpretation Spook Central verspricht interessante bis verschwörerisch-abgefahrene Theorien zur Actionkomödie aus den 80ern an den Tisch zu bringen. Wie ernst das Ganze gemeint ist, weiß nur der liebe Gozer.

Wie erwachsen das Internet reagiert, sobald an nostalgischen Unterhaltungsmedien herumuntersucht wird, ist ja bekannt. Allein die leise Vermutung, dass Videospiele in vielen Fällen vielleicht noch nicht ganz den feministischen Reifeführerschein verdient haben oder ältere Filmlieblinge auch etwas kritischer betrachtet werden können, löst Shitstorms aus, nach denen wir die Uhr stellen können. Bevor sich nun beim Betrachten des Trailers zu Spook Central die Kommentar-Sektion bräunlich verfärbt, bitte einmal tief durchatmen, denn es könnte alles nicht so ernst gemeint sein, wie es hier im ersten Augenblick den Anschein macht.

Mehr: Dan Aykroyd verrät Details über Ghostbusters 3

Ähnlich wie Room 237 aus dem letzten Jahr, in dem die verschiedenen Deutungsmöglichkeiten und Symboliken in Shining von Stanley Kubrick untersucht wurden, nimmt die Doku von Michael H. Beck sich der Actionkomödie Ghostbusters – Die Geisterjäger an. Die im Trailer vorgeschlagenen Interpretationsangebote sind von verschieden-abgefahrener Abstufung. Dass die Columbia-Logodame einer Cola-Flasche gleicht und die Werbebotschaft mit Sigourney Weaver, die Spannung im Kühlschrank verspricht, gehört dabei noch zu den zugänglicheren Beispielen.

Bei Spook Central könnte es sich entweder um eine komplette Mockumentary handeln, in der die zu hörenden Spekulanten nicht echt sind oder selbst nicht glauben, was sie von sich geben, es könnte sich über diese Menschen (wenn sie doch authentisch sind) lustig gemacht werden oder der Film meint alles bierernst, was er hier präsentiert. Ein paar Denkanstöße, die zu Diskussionen führen, haben allerdings noch niemandem geschadet, auch wenn sich viele Fans sicher darüber aufregen können.

Eine weitere Möglichkeit besteht allerdings darin, dass es sich hierbei um einen Fake-Trailer handelt, der Überinterpretation von Filmen auf die Schippe nimmt.

Was meint ihr?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News