Community

Superfly - Sony arbeitet an Remake des Blaxploitation-Klassikers

30.11.2017 - 10:20 UhrVor 4 Jahren aktualisiert
4
0
Superfly (1972)
© Warner Bros.
Superfly (1972)
Watchmen-Drehbuchautor Alex Tse schreibt für Sony das Drehbuch zum Remake von Superfly.  Das Studio sieht in der Neufassung des Blaxploitation-Klassikers von 1972 hohes Potential für ein Franchise.

Es sieht so aus, als könnte der Blaxploitation-Film in den kommenden Jahren ein Comeback erleben. Während die Pläne für ein Reboot des Genre-Klassikers Shaft immer konkreter werden, berichtet die Variety , dass auch ein Remake von Superfly kommen soll. 1972 wurde der Film von Gordon Parks Jr. inszeniert, dem Sohn des Shaft-Regisseurs Gordon Parks. Nach dem Kauf der Rechte heuerte Sony für die Neufassung den Watchmen-Drehbuchautor Alex Tse an. Das Studio erhofft sich, dass der von Joel Silver produzierte Film zu einem Franchise erfolgreicher Thriller führen wird.

Superfly von 1972 zeigt den Kokain-Dealer Priest (Ron O'Neal), der einen letzten großen Deal abschließen will, bevor er in den wohlverdienten Ruhestand geht. Soul-Fans ist der Film vor allem dank seinem grandiosen Soundtrack in Erinnerung geblieben, den Curtis Mayfield eigens für den Film anfertigte. Letzten Endes war der Soundtrack sogar erfolgreicher als der Film selbst.

Superfly (1972)

Die Blaxploitation-Ära der späten 1960er und frühen 1970er Jahre war geprägt durch das neue Selbstbewusstsein, dass Afroamerikaner aufgrund der Bürgerrechtsbewegung mit Malcolm X und Martin Luther King erlangten. Die Filme spielten größtenteils im Drogen- oder Rotlichtmilieu und zeigten omnipotente Super-Machos in den Hauptrollen. Neben Superfly und Shaft gehören auch Filme wie Foxy Brown und Dr. Black, Mr. Hyde - Das Monster von London zu Genre-Klassikern. Oft wurden auch beliebte Hollywood-Produktionen adaptiert und auf ein schwarzes Publikum zugeschnitten.

Würdet ihr euch ein Superfly-Remake im Kino ansehen?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News