Star Wars - Alden Ehrenreich könnte im Han Solo-Film auf Jabba the Hutt treffen

28.06.2017 - 15:30 Uhr
0
0
(Alter) Han Solo und Jabba im nachbearbeiteten Krieg der Sterne
© 20th Century Fox
(Alter) Han Solo und Jabba im nachbearbeiteten Krieg der Sterne
Der Star Wars Anthology-Film um Han Solo mit Alden Ehrenreich lässt womöglich einen alten Bekannten auf den Plan treten, die fiese Verbrecherschnecke Jabba the Hutt.

In der vergangenen Woche sorgte der Wechsel auf dem Regiestuhl des Star Wars Anthology-Films um Han Solo für einige Unruhe. Trotz der Ersetzung von Christopher Miller und Phil Lord durch Ron Howard soll eine bekannte Figur aus der Sternensaga aber trotzdem auftauchen: Jabba the Hutt (dt.: Jabba der Hutte). Dies zumindest vermeldet That Hashtag Show  unter Berufung auf eine nicht genannte Quelle. Jabba würde teils mittels CGI und teils mittels Animatronik zum Leben erweckt. Die Information stamme zwar aus der Zeit vor dem Regisseurs-Wechsel, aufgrund des bereits fortgeschrittenen Entwicklungsstadiums des Films würde sich an Jabbas Beteiligung aber auch jetzt nichts mehr ändern.

Die Dreharbeiten wurden schon im Januar begonnen, Howard stünden noch drei Wochen reguläre Drehzeit bevor. In der ersten Septemberwoche soll der Dreh des Han Solo-Films nach zusätzlichen Aufnahmen inklusive Nachdrehs abgeschlossen werden. Diese sind Teil der Planung und stellen häufig eine Konstante im Zeitplan besonders größerer Produktionen dar, zuweilen, um vom Studio erwünschte Änderungen vorzunehmen. Die Figur des Jabba the Hutt würde dies nicht betreffen. Erstmals war das Reptilienwesen im Abschluss der Ur-Trilogie, Die Rückkehr der Jedi-Ritter (1983), zu sehen. Dabei sollte der Kopf einer auf Tatooine beheimateten Verbrecherorganisation schon im Star Wars-Auftakt Krieg der Sterne aus dem Jahre 1977 auftauchen.

Doch die Technik ermöglichte George Lucas erst 1997 im Zuge der digitalen Nachbearbeitung der alten Star Wars-Filme, die entsprechende Idee (kontrovers) umzusetzen. Kurioserweise ordnete das US-Geschäftsmagazin Forbes  Jabba the Hutt 2008 mit einem geschätzten Vermögen von 8,4 Milliarden US-Dollar auf Platz fünf der reichsten fiktiven Charaktere hinter Gordon Gekko, Richie Rich, Dagobert Duck und Uncle Sam ein. Geplanter Kinostart des Han Solo-Films in Deutschland ist am 24.05.2018.

Wollt ihr Jabba the Hutt im Han Solo-Film sehen?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News