Sky-Moderator lässt sich Kaffee umrühren und erntet Spott

11.05.2017 - 11:00 UhrVor 4 Jahren aktualisiert
17
0
Patrick Wasserziehr in Sky90 - die KIA Fußballdebatte
© Sky
Patrick Wasserziehr in Sky90 - die KIA Fußballdebatte
Während einer Sendungsvorbereitung lässt sich Skys Patrick Wasserziehr seinen Kaffee umrühren. Zuschauer im Netz reagieren empört, ein Produzent versteht die Aufregung nicht.

Werden wir Zeuge eines Kaffeegates? Ein kürzlich erschienenes, gut halbminütes Video zeigt den Sky-Moderator Patrick Wasserziehr während der Vorbereitungen auf eine Sportsendung. Während er für seinen Auftritt von einem Mitarbeiter präpariert wird und selbst in seinen Unterlagen vertieft zu sein scheint, bittet er, auf seine Kaffeetasse zeigend, einen weiteren Kollegen: "Kannst du einmal umrühren, bitte? Das ist toll, danke. Einfach umrühren."

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

YouTube Inhalte zulassenMehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Der Ausschnitt stammt offenbar aus einer älteren Sendung, da sich Patrick Wasserziehr nach Informationen über die Nichtaufstellung des Fußballers Didier Drogba beim FC Chelsea in einem Champions League-Spiel erkundigt. Zuletzt spielte der Stürmer in der Saison 2014/15 für den Londoner Verein. Den spöttischen bis empörten Reaktionen im Netz tut dies allerdings keinen Abbruch.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Twitter Inhalte zulassenMehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Wie Spiegel Online  berichtet, nimmt es Patrick Wasserziehr einem Sprecher von Sky zufolge selbst mit Humor: "Immerhin hab ich den Kaffee selbst getrunken. Da bin ich offenbar im Tunnel kurz vor der Livesendung - wirkt in der Tat komisch ... Ab jetzt trink ich meinen Kaffee nur noch schwarz!"

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Twitter Inhalte zulassenMehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Ein Fernsehproduzent und erfahrener Kenner der TV-Branche äußerte gegenüber Spiegel Online Unverständnis für die Reaktionen im Netz:

Das Verhalten von Herrn Wasserziehr war sicher null böse gemeint. Vor der Sendung wird der Moderator für das perfekte Bild total präpariert: Da wird am Hemd rumgezuppelt, die Krawatte fixiert, sogar die Hände werden geschminkt. Wenn der Moderator da anfängt, im Kaffee rumzurühren und damit einen Fleck auf seinem Hemd riskiert, ist kurz vor der Sendung die Aufregung groß.

Demnach habe Patrick Wasserziehr seinen Mitarbeiter, während er sich konzentriert vorbereitete, freundlich und sachlich um das Umrühren gebeten, so der nicht näher benannte Produzent. Überheblich habe er die Situation daher nicht empfunden. Es habe schlicht eine "konzentrierte Arbeitsatmosphäre" geherrscht.

Ist die Aufregung um Sky-Moderator Patrick Wasserziehr nur kalter Kaffee?

Das könnte dich auch interessieren

Kommentare

Aktuelle News