Fahrstuhl zum Mars

Sci-Fi-Kurzfilm Wanderers entführt uns zu anderen Planeten

Wanderers
© Erik Wernquist
Wanderers

Die Faszination für den Weltraum hat sicher die meisten von uns schon einmal gepackt. Wen die Planeten unseres Sonnensystems bisher jedoch immer kalt gelassen haben, der sollte einen Blick auf den Kurzfilm Wanderers des schwedischen Filmemachers Erik Wernquist werfen. Dieser muss den Vergleich mit Science-Fiction-Kinofilmen definitiv nicht scheuen, denn er schafft es, mit atemberaubenden Bildern eine hypnotische und beeindruckende Atmosphäre zu vermitteln.



Sich im leuchtenden Ring des Saturn sonnen, die Eisfelder von Europa, einem Mond des Jupiter, entlangwandern oder Basejumping von den höchsten Klippen unseres Sonnensystems. In Erik Wernquists Wanderers ist dies alles möglich. Begleitet von der Erzählstimme des Astrophysikers Carl Sagan zeigt der Film uns eine Vision dessen, was wir eventuell eines Tages in der Weltraumforschung erreichen könnten. Christopher Nolan wäre sicherlich begeistert.

Wie ist eure Meinung zum Kurzfilm Wanderers?

Community Autor
folgen
du folgst
entfolgen
Deine Meinung zum Artikel Sci-Fi-Kurzfilm Wanderers entführt uns zu anderen Planeten