Sci-Fi-Action auf Netflix mit Bruce Willis ist irre unterhaltsam - eine einzige Szene beweist es

15.02.2021 - 12:20 Uhr
6
0
Das fünfte Element - 4k Wiederaufführung Trailer (Deutsch) HD
0:48
Bruce Willis in Das fünfte ElementAbspielen
© Tobis
Bruce Willis in Das fünfte Element
Bei Netflix könnt ihr den Science-Fiction-Film Das fünfte Element mit Bruce Willis streamen. Der hat irren Witz, 1-A-Action und den perfekten Look. Eine Szene allein zeigt das schon.

Selbst als Über-Fan des Sci-Fi-Genres geht mir an dessen Kultwerken bisweilen die Lust abhanden: 2001? Zu pompös. Blade Runner? Zu wenig Action. Matrix? Ich kann Morpheus nicht mehr hören. Nur wenige Meilensteine des Genres kann ich mir einfach immer wieder anschauen. Das fünfte Element mit Bruce Willis ist so ein Fall. Gut, dass er auf Netflix ist.

Abgefahrener Sci-Fi-Kult mit Bruce Willis: Darum geht's in Das fünfte Element

Das fängt bereits bei der wahnwitzigen Geschichte an: Das Böse (also wirklich alles davon) versucht in Form einer riesigen Kugel, alles Leben auf der Erde auszulöschen. Es verbündet sich dazu mit dem Wirtschaftsboss Jean-Baptiste Emanuel Zorg (Gary Oldman), der sogleich eine Schergenschar an Weltraum-Orks ausschickt, um den Widerstand der Menschheit auszuschalten.

Kein Spaßvogel: Korben Dallas.

Das einzige Mittel gegen das Böse ist nämlich ein Ritual, in dem sich die vier Grundelemente mit dem personifizierten fünften Element, einem Wesen namens Leeloo (Milla Jovovich), verbinden und die fiese Sphäre so verbannen.

Bruce Willis als schießwütiger Taxifahrer

Leelo legt auf dem Weg zur Erde allerdings eine Bruchlandung hin und landet im fliegenden Taxi von Korben Dallas (Bruce Willis), einem Ex-Offizier, der die meiste Zeit des Tages von seiner Mutter terrorisiert wird. Ihm fällt also das Schicksal der Menschheit buchstäblich in den Schoß und die Jagd ist eröffnet.

Falls ihr Das fünfte Element noch nicht kennt und euch das nicht reichen sollte: Es gibt eine legendäre Operneinlage durch eine blaue Tentakeldame, Chris Tucker als hysterischen Prince-Verschnitt mit blonder Haartolle, eine Kreuzfahrt, jede Menge gewagte Outfits und weise Außerirdische, die aussehen wie eine Kreuzung aus einem Troll und einer Tuba.

Gleich auf Netflix schauen: Diese Szene zeigt, wie großartig Das fünfte Element ist

Das fünfte Element verbindet auf völlig wahnsinnige Weise spritzige Action mit abgefahrenem Humor und irren Figuren. Das skurrile Resultat kommt einer Szene besonders gut zum Ausdruck.

Einzige Hoffnung der Menschheit: L

Dort will Bösewicht Zorg gerade einen finsteren Deal zum Abschluss bringen: Seine auch als Mangalores bekannten Weltraum-Ork-Söldner sollten in seinem Auftrag die vier Grundelemente mopsen und erhalten dafür eine großzügige Stückzahl einer vielseitig einsetzbaren Angriffswaffe, der ZF-1.

Die Sci-Fi-Knarre, die Pazifisten zu Waffennarren macht

Um seinen Schergen die Waffe schmackhaft zu machen, demonstriert Zorg sie an einer Schießbudenfigur. Nacheinander beharkt er den armen Test-Dummy mit zielsuchendem Schnellfeuer, explodierenden Giftspritzen, Raketengeschossen, einem Fangnetz, einem Flammenwerfer und einem Vereisungssystem.

Hier könnt ihr euch die verrückte Sci-Fi-Szene (auf Englisch) ansehen:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

YouTube Inhalte zulassenMehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Während die Zielfigur nach allen Regeln der Kunst verbrannt, vereist, zerschossen und vernetzt wird, berauschen sich die Mangalores in ihrer grunzlautlastigen Sprache wie kleine Schulkinder über diese perverse Mutation eines Schweizer Taschenmessers.

Gary Oldmans Schauspieltalent tut sein Übriges. Nach seiner zwischen Zerstörungswahn und Verkaufsrhetorik changierenden Lobeshymne auf die mobile Massenzerstörungswaffe möchte ich am liebsten auch eine haben, Pazifismus hin oder her.

Explosionen, Überholspur-Humor und Party-Look auf Netflix

Erst, als der Deal platzt, kippt die lustige Krawallorgie: Die vier Steine mit den vier Grundelementen befinden sich nicht im dafür vorgesehen Koffer. Das vermiest Zorg kräftig die Stimmung und er sprengt die noch fröhlich mit dem neuen Spielzeug herumexperimentierenden Mangalores kurzerhand in die Luft.

Plappermaul und Showtalent: Chris Tucker als Ruby Rhod

Der ZF-1-Pitch vereint einfach alles, was ich an Das fünfte Element liebe: Action-Exzess ohne Entschuldigungen, hysterisch skurrile Figuren, Humor mit der Nase auf dem Gaspedal und ein knalliger Look, der alles zur trashigen Hochglanzparty stilisiert.

Die Szene reicht eigentlich aus, um jede*n Sci-Fi-Jünger*in zum Fan dieses abgefahrenen Werks zu machen. Zur Sicherheit kann ich aber allen nur empfehlen, sich gleich den ganzen Film auf Netflix anzusehen.

Was ist eure Lieblingsszene aus Das fünfte Element?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News