Peter Groeger, deutscher Stan Lee-, Star Trek- und Yu-Gi-Oh!-Sprecher, ist gestorben

Peter Groeger (rechts) auf der SherloCON 2016
© PuzzleCat Entertainment
Peter Groeger (rechts) auf der SherloCON 2016

Der Schauspieler und Regisseur Peter Groeger verstarb im Alter von 84 Jahren, wie seine Witwe dem MDR mitteilte. Dem Berliner Kurier zufolge starb er am Dienstag, den 16.01.2018, an Blutkrebs. 1933 bei Köthen geboren, war Groeger nach dem Besuch zweier Schauspielschulen in Berlin und Moskau ab 1955 auf den Fernsehbildschirmen der DDR zu sehen, und als Regisseur, Schauspieler und Synchronsprecher für Filme, Serien, Hörspiele sowie Videospiele tätig.

Groeger spielte seit den 70er Jahren in mehreren Teilen der Kriminalfilmreihe Polizeiruf 110 mit. Ab 1993 lieh er seine markante Stimme der Figur Quark in Star Trek: Deep Space Nine. Zu seinem umfangreichen Katalog gehören unter anderem Yugis Großvater in Yu-Gi-Oh!, Lom Pyke in Star Wars: The Clone Wars oder Floyd in Sons of Anarchy sowie zahlreiche Nebenrollen.

Seit 2012 sprach Peter Groeger seine wohl bekannteste moderne Rolle, die zwar nur in kurzen Cameos auftritt, diese aber seit Jahren über ein ganzes Filmuniversum verteilt. Groeger war nämlich seit Marvel's The Avengers die deutsche Stimme Stan Lees in seinen Film-, Serien-, Live-Action- und animierten Cameos. Groegers letzte Filmsprechrolle findet sich in dem Pixar-Animationsfilm Coco als Chicharrón. Über die letzten Jahre verkörperte er zudem in Stücken des Berliner Kriminal-Theaters mehrere Hauptrollen, seine letzte Aufführung fand am 20.12.2017 statt.

Was ist eure liebste Rolle von Peter Groeger?

Community Autor
folgen
du folgst
entfolgen
Deine Meinung zum Artikel Peter Groeger, deutscher Stan Lee-, Star Trek- und Yu-Gi-Oh!-Sprecher, ist gestorben
D6cffb4cd41b4baa901a665c130cba9d