Percy Jackson im TV: Deswegen gibt es nur zwei Filme der Fantasy-Buchreihe

09.03.2019 - 11:45 UhrVor 2 Jahren aktualisiert
5
0
Percy Jackson Diebe im Olymp - Trailer 2 (English)
2:31
Percy Jackson - Diebe im OlympAbspielen
© 20th Century Fox
Percy Jackson - Diebe im Olymp
Sat.1 zeigt heute den ersten von insgesamt zwei Percy Jackson-Filmen. Warum die Chancen auf mehr Teile eher schlecht stehen und was der Disney-Fox-Deal damit zu tun hat, erfahrt ihr hier.

Zur heutigen TV-Ausstrahlung von Percy Jackson haben wir diesen älteren Artikel nochmal aktualisiert:

Mit Percy Jackson - Diebe im Olymp ist heute um 20:15 Uhr die Verfilmung des ersten Buches der insgesamt fünfbändigen Percy Jackson-Reihe auf Sat.1 zu sehen. Dem Fantasyfilm aus dem Jahre 2010 schloss sich gut drei Jahre später das Sequel Percy Jackson 2 - Im Bann des Zyklopen an.

Dabei dürfte es auch zunächst bleiben. Denn nachdem sich Disney mit Fox auf einen großen Teilkauf von 21st Century Fox Mitte Dezember 2017 einigte und das US-Justizministerium die auf 71,3 Milliarden US-Dollar angewachsene Vereinbarung Ende Juni genehmigte , dürfte Percy Jackson zum aktuellen Zeitpunkt kaum Chancen auf eine Kino-Wiederbelebung haben.

Percy Jackson fehlt die Zugkraft an den Kinokassen

Zunächst seien an dieser Stelle einige nackten Zahlen vorgelegt: Bei Budgets in Höhe von 95 Millionen Dollar (Percy Jackson - Diebe im Olymp) und 90 Millionen Dollar (Percy Jackson 2 - Im Bann des Zyklopen) nahmen die beiden Kinofilme knapp 227 bzw. rund 200 Millionen Dollar weltweit ein.

Nach heutigen Maßstäben spricht man hierbei von einem Flop. Im Zuge des Disney-Fox-Deals wandert neben einigen weitaus namhafteren Franchises auch die Percy Jackson-Lizenz zum Mäusekonzern über. Vor dem Hintergrund einer sich drastisch verändernden Kino-Landschaft ist es fraglich, ob Disney einen neuen Anlauf mit den Rechten an der Reihe wagt.

Percy Jackson 2 - Im Bann des Zyklopen

Variety  legte im April Zahlen für den nordamerikanischen Kinomarkt (USA & Kanada) vor, der zwar nach Umsatz ein Rekordergebnis von 40,6 Milliarden Dollar vorlegte. Gleichzeitig fielen die Zuschauerzahlen jedoch auf ein 23-Jahres-Tief.

Die höheren Ticketpreise dämpften den Absturz zumindest auf dem Papier, können das vor Percy Jackson liegende Problem aber nicht verdecken: Der Fantasy-Reihe dürfte schlicht die Zugkraft fehlen, um mit Star Wars, Marvel und Co. mitzuhalten. Es erscheint überaus unwahrscheinlich, dass Disney das Risiko eingeht und die Percy Jackson-Reihe in naher Zukunft um weitere Fortsetzungen erweitert.

Ein Reboot sollten wir eines Tages trotzdem nicht ausschließen. Womöglich gelingt Percy Jackson auch der Sprung ins Fernsehen auf Disneys Streaming-Anbieter. Immerhin hat auch die gescheiterte Jugendbuchverfilmung Chroniken der Unterwelt - City of Bones als Shadowhunters: The Mortal Instruments im TV ein zweites Zuhause gefunden.

Glaubt ihr, dass die Percy Jackson-Reihe eine Zukunft hat?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News