Pacific Rim 2: Uprising - So geht es nach Teil 2 mit dem Franchise weiter

25.03.2018 - 20:00 UhrVor 3 Jahren aktualisiert
0
0
Pacific Rim Uprising - Trailer 2 (Deutsch) HD
2:35
John Boyega in Pacific Rim 2: UprisingAbspielen
© Universal Pictures
John Boyega in Pacific Rim 2: Uprising
Nachdem Pacific Rim 2: Uprising letzten Donnerstag in den Kinos gestartet ist, fragen wir uns natürlich, ob das Franchise fortgeführt wird. Wir erklären euch, wann und wie es weiter geht.

Schon als Guillermo del Toros Pacific Rim 2013 in den Kinos startete, war die Zukunft des als Franchise angedachten Science-Fiction-Films ungewiss. Trotz der langen Entstehungsgeschichte, wechselnden Regisseuren und Schauspielern entstand fünf Jahre später ein 2. Teil. Pacific Rim 2: Uprising lief letzten Donnerstag, am 22.03.2018, hierzulande in den Kinos an. Einige Tage nach Kinostart stellen wir uns natürlich die Frage, ob die Geschichte von Pacific Rim 2 weitererzählt wird. Wir haben recherchiert und folgendes für euch herausgefunden.

Achtung, es folgen Spoiler zu Pacific Rim 2!
In Pacific Rim 2: Uprising gelingt es den Precursorn, die von Dr. Newt Geiszler (Charlie Day) Besitz ergriffen haben, erneut den Breach zu öffnen. Jake Pentecost (John Boyega) und die restlichen Jaeger-Piloten müssen die drei entkommenen Kaiju davon abhalten, die Menschheit auszurotten. In der letzten Szene des Films sehen wir Newt an einen Stuhl gefesselt, immer noch nicht seines eigenen Bewusstseins mächtig. Mit den Worten "Wir werden weiterhin in eure Welt kommen! Wir werden niemals aufhören!" droht Newt eine weitere Apokalypse an, woraufhin Jake bestimmt antwortet: "Nächstes Mal bringen wir den Krieg zu euch."

John Boyega in Pacific Rim 2: Uprising

Deutet John Boyega mit diesem Satz etwa schon eine Fortsetzung an, in der die Jaeger durch den Breach die Welt der Precursor betreten und dort gegen die Aliens und die Kaiju kämpfen? In einem Interview mit Metro USA  gestand Boyega, dass ihn bei einem Sequel vor allem die Ursprungsgeschichten der einzelnen Piloten sehr interessieren würde. Regisseur Steven S. DeKnight wiederum betonte bereits im Oktober letzten Jahres gegenüber Collider  sein Interesse, ein Crossover von Pacific Rim und dem Legendary Monster Universe zu kreieren. Im Rahmen der Pressetour für Pacific Rim 2: Uprising sprach DeKnight mit Slash Film  über die Möglichkeit eines Crossovers. Auf die Frage, ob es schon Gespräche darüber gab, antwortete er:

Nur in meinem eigenen Kopf. Ich will nicht, dass alle denken, das wäre bereits offiziell. Das ist nur Steve DeKnight, der Fanboy, der darüber spricht, was er gerne sehen würde. Ich habe diese Idee, einen Plan für den 3. Pacific Rim-Film, der diesem Universum und einem Crossover offen gegenüber steht, falls es Legendary erlaubt. Das liegt völlig an ihnen. Ich würde es auf jeden Fall gerne sehen. Aber wenn sie es lieber getrennt lassen wollen, gehe ich immer noch ins Kino, um mehr von Kong, Godzilla und Pacific Rim zu sehen.
Kaiju in Pacific Rim und Godzilla

Zusätzlich fand Collider  heraus, warum die Abwesenheit von Charlie Hunnams Charakter Raleigh Becket in Pacific Rim 2: Uprising unerklärt blieb. Aufgrund terminlicher Schwierigkeiten - Hunnam wollte sein Herzensprojekt Papillon drehen - konnte der Sons of Anarchy-Star beim 2. Teil nicht dabei sein. Doch Raleigh wurde weder für tot erklärt noch ist er in Rente gegangen. Steven S. DeKnight gab nun zu, dass das Absicht war, um sich eine Option für den 3. Teil des Franchise offen zu lassen:

Es gab eine Version, die wir gedreht haben, in der erklärt wurde, was mit ihm passiert ist. Wir haben es ausprobiert, aber sie warf mehr Fragen auf als sie Antworten gab. [...] Wir wollten es für einen 3. Teil offen lassen, für den Fall, dass wir Charlie Hunnam zurück brauchen. [...] Leider konnte er dieses Mal nicht Teil des Franchise sein, aber in der Zukunft ist er das hoffentlich wieder.

Ob es tatsächlich zu einem 3. Teil des Pacific Rim-Franchise beziehungsweise zu einem Crossover mit dem Legendary MonsterVerse kommt, hängt wohl von den Einspielergebnissen von Pacific Rim 2: Uprising ab. In China nahm der Film zum Start noch mehr als damals Pacific Rim ein und ist nach Black Panther dort die zweiterfolgreichste Hollywood-Produktion aus diesem Jahr (via THR ). Die Chancen für ein weiteres Sequel stehen also gar nicht mal so schlecht.

An anderer Stelle haben wir für euch zusammengefasst, was ihr sonst noch über Pacific Rim 2: Uprising wissen müsst.

Wünscht ihr euch einen 3. Teil des Pacific Rim-Franchise?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News