Netflix verteidigt jüngste Serien-Absetzungen von Sense8 & Co.

Sense8
© Netflix
Sense8

Nicht nur wir haben uns über die Rückzugsmanöver von Netflix in den letzten Wochen echauffiert. Einigen leidenschaftlichen Fans wurden ihre Lieblingsserien entrissen. Der Streaming-Riese Netflix, der die Fan-Gemeinde mit einer Flut von Serien zuerst förmlich überschwemmte und zu Beginn alle seine Eigenproduktionen verlängerte, machte jüngst mit ein paar Absetzungen (Sense8, The Get Down, Girlboss, Bloodline) einen Rückzug und legte Teile seiner überschwemmten Felder wieder trocken. Die Verantwortlichen erklärten in verschiedenen Stellungnahmen nun, warum dies ihrer Meinung nach durchaus gerechtfertigte Schritte waren.

Der kaufmännische Geschäftsführer David Wells erklärte zum Beispiel, dass sich die Verantwortlichen bei Netflix die Minuten, die die Nutzer den Netflix-Original-Serien widmen, genau ansehen würden. Nur diese Daten seien es, die über das Leben einer Serie bestimmten, wie The Variety berichtet.


Einen Aspekt, der den wenigsten Nutzern gegenwärtig ist, sprach CEO Reed Hastings in einem Einzelinterview an: Die Videoplattform YouTube sei Netflix in Sachen Zuschauerbindung um einiges voraus:

Ich bin mir nicht sicher, ob wir der führende [Streaming-Dienst] sind, wenn man schaut, wie weit YouTube ist. [...] Jetzt sagen Sie vielleicht, naja, das ist doch anderer Content, aber er ist immer noch sehr einnehmend für die Zielgruppe, die YouTube als Plattform wählt.

Damit will Hastings wohl darauf aufmerksam machen, dass Netflix trotz seiner dominanten Position am Markt immer noch dem Konkurrenzdruck unterworfen ist und diesen nicht unterschätzen darf.

Ansonsten verloren sich die Verantwortlichen meist in Rechtfertigungen. Programmchef Ted Sarandos wies beispielsweise darauf hin, dass Netflix 93 Prozent seiner originalen Serien verlängerte. Herkömmlichen Fernsehsender dagegen verlängern in etwa nur zwei Drittel ihrer Serien.

Was ist eure Meinung zu den Absetzungen von Netflix?

Community Autor
folgen
du folgst
entfolgen
"Wenn wir wegen dir draufgehen, bring ich dich um!"
Deine Meinung zum Artikel Netflix verteidigt jüngste Serien-Absetzungen von Sense8 & Co.
81cc9675151f40b08e93fe58fcd212dd