Netflix’ interaktiver Wrestling-Horror ist eine absurde Mischung aus Saw und MTV Cribs

07.10.2021 - 10:00 Uhr
0
0
Escape The Undertaker - Trailer (English) HD
1:46
Escape the UndertakerAbspielen
© Netflix
Escape the Undertaker
Netflix lässt die Wrestling-Ikone Undertaker als Horror-Gestalt eines interaktiven Films auferstehen. Das Resultat ist ein erschreckend langweiliger Cocktail aus Saw und Heimwerker-Porno.

Das erste Mal in meinem Leben fiel mir Wrestling auf, als es plötzlich die letzten Seiten der Bravo Sport füllte: Verschwitze Männer in Unterhosen mit Klappstuhl-Fehden und Brusthaar waren auf einmal angesagt. Über die Schlagkraft von Muskelhelden wie Stone Cold Steve Austin, Triple H oder dem jungen Dwayne "The Rock" Johnson wurde heftig debattiert. Doch eine Horror-Gestalt stand über ihnen allen: der Undertaker.

  • Dwayne Johnsons bester Blockbuster: Jungle Cruise jetzt im Kino oder auf Disney+*

Mit schwarzem Trenchcoat und Schlapphut war Mark Calaway, so sein bürgerlicher Name, nicht nur eine außergewöhnliche Erscheinung, er hatte auch eine für Wrestling-Verhältnisse ungewöhnlich gruselige Backstory. Genau diese Mischung aus Grusel und Muskeln hat Netflix jetzt mit Escape the Undertaker in einen interaktiven Film zu verpacken versucht. Herausgekommen ist allerdings ein seltsamer Mix aus Fallen-Horror à la Saw und Eigenheim-Porno auf Steroiden.

Bei Netflix geht der Horror-Wrestler auf Seelenjagd

Mit dunkler Magie im Bunde: der Undertaker

Das Prinzip ist dabei simpel: Ähnlich wie in anderen interaktiven Filmen wie Du gegen die Wildnis - Der Film oder Black Mirror: Bandersnatch folgt Escape the Undertaker einer vorgeschriebenen Story, deren Verlauf die Zuschauenden durch Entscheidungen verändern können.

Dabei schlüpfen wir in die Haut der Wrestling-Spaßtruppe The New Day (bestehend auf Kofi Kingston, Xavier Woods und Ettore "Big E" Ewen). Die Jungs wollen eine magische Urne aus dem Haus des Undertakers stehlen, um sich seiner Macht zu bemächtigen: Der sagenumwobene Gegenstand verleiht nämlich unvergleichliche Kampfkraft. Das könnte ein unterhaltsamer Heist-Film sein, ist es aber leider nicht.

Das Gruseligste an Netflix' Horror-Wrestling ist die lahme Handlung

Die unheimliche Erkundungstour der drei Nachwuchsprügler ist zunächst einmal nämlich nicht gerade der neue Goldstandard der Kreativität. Es gilt, zwei Schlüssel zu finden, um den Weg zur Urne freizumachen. Alles unter dem wachsamen Auge des Undertakers, der die Eindringlinge per Videokamera überwacht. Aber anstatt blitzschnell über Leben und Tod zu entscheiden, sind die interaktiven Auswahl-Optionen eher organisatorischer Art: Welchen Teil des Hauses besuche ich zuerst? Folge ich Kofi in einen Geheimgang oder bleibe beim Rest des Teams in der Bibliothek?

The New Day haben einen Blick auf die Urne des Undertakers geworfen

Allerdings jagen weder der Undertaker noch seine gar nicht mal so düstere Villa (mit der überschaubaren Anzahl von etwa dreieinhalb Räumen) Zuschauer:innen irgendeine Art von Schrecken ein oder vermitteln echte Spannung.

Vielmehr wirkt die ganze Tour durch das Haus des begräbnisaffinen Hutträgers wie eine Folge MTV Cribs ohne Gastgeber: Wenn The New Day in eine Bibliothek stolpern, zwischen den Trophäen des Hausherren umherstapfen oder okkulte Gemälde unter die Lupe nehmen, wirkt es nicht, als würde der Undertaker sie in jeder Minute überwältigen können. Stattdessen erwarte ich, dass er hinter einer versteckten Tür hervorschnellt und das Team in sein Schlafzimmer einlädt, um ihnen zu zeigen, wo die "Magie passiert".

Natürlich habe ich bei Escape the Undertaker nicht mit Shining als Videospiel gerechnet, in dem ich Blutströmen aus Aufzügen oder der mörderischen Axt meines Papas ausweichen muss. Wrestling ist Popkultur, Prügelei zur Primetime. Wenn es hier zur Sache geht, dann wird es immer ein bisschen albern.

Der Undertaker überwacht seine Kontrahenten auf Schritt und Tritt

Insofern dürfte auch für Uneingeweihte des Sports klar sein, dass sich wahrhaft schockierende Momente bei Escape the Undertaker in Grenzen halten. Problematisch ist das aber, wenn der Film nichts mit seinen Figuren anzufangen weiß: Die sonst so spritzigen Lausbuben von The New Day, die schonmal mit Posaunen und Pancakes am Ring unterwegs sind, werden hier auf den Status von eigenschaftslosen Clowns heruntergedampft, die alle ihre unterhaltsame Sprüche wohl auf der Bahnfahrt zum Anwesen vergessen haben.

Escape the Undertaker auf Netflix wird seinen Helden nicht gerecht

Und auch der Undertaker dient eigentlich nur dazu, böse auszusehen und ein paar morbide Sprüche abzufeuern. Am Ende stellt er sich zu einem Finale, dass weder er noch The New Day, sondern eher der exzessive Filmschnitt und die verwackelte Kamera gewinnen. Eine verpasste Chance für alle Fans, die gerne mal anstelle ihrer Ring-Helden gekämpft hätten.

Wem applaudiert der Undertaker am Ende?

Das alles wäre womöglich spannender, wenn falsche interaktive Entscheidungen härtere Konsequenzen hätten. Doch der richtige Pfad ist jederzeit erkennbar – falls nicht, spielt es keine Rolle: Im Zweifelsfall erkundet man eben mit einer anderen Figur einen anderen Teil des Hauses, dessen aggressiv öde Ausstattung irgendwann selbst den Undertaker ins Grab bringen wird.

Ein kleiner Lichtblick zeigt sich in einigen gelungenen Horror-Szenen: Als Kofi, Woods und Big E ihre schlimmsten Alpträume durchleben müssen, werden dabei schicke Referenzen zu Filmen wie Buried - Lebend begraben oder Saw gezogen. Als alptraumhafter Totengräber unter verwitterten Bäumen gibt auch der Undertaker dort ein tolles Bild ab.

Solche seltenen optischen Spitzen können aber den Gesamteindruck nur schwer geraderücken, dass es sich hier um ein farbloses PR-Produkt für The New Day und die Wrestling-Liga WWE handelt. Die drei Jungs sind mir auch ohne Hausführungs-Trip auf Netflix sympathisch. Und den Undertaker hätte man in Frieden ruhen lassen sollen: Das hat sich die Figur des seit 2020 pensionierten Wrestlers nach den ganz großen Bravo Sport-Zeiten redlich verdient.

*Bei dem Link handelt es sich um einen sogenannten Affiliate-Link. Bei einem Kauf über diesen Link erhält Moviepilot eine Provision.

Was haltet ihr von Escape the Undertaker?

Das könnte dich auch interessieren

Schaue jetzt

Kommentare

Aktuelle News