Community
Sundance-Komödie

Michael Fassbender mit Pappmaché-Kopf im Frank-Clip

17.01.2014 - 19:00 UhrVor 7 Jahren aktualisiert
5
5
Frank
© Element Pictures
Frank
Frank erzählt die Geschichte einer exzentrischen Popband, die sich in eine Cabin in the Woods zurückzieht, um ein großartiges Album aufzunehmen. Bandleader ist Frank (Michael Fassbender mit einem Pappmaché-Kopf) – ein wahrer Künstler und Visionär.

Nicht nur die Bekanntgabe der Oscar-Nominierungen am gestrigen Donnerstag war ein Highlight in der Filmwelt dieser Woche. Gestern begann auch das Sundance Film Festival, auf dem traditioneller Weise Indie-Produktionen jenseits des Mainstreams gezeigt werden. Zu sehen ist dort auch der Film Frank des irischen Regisseurs Lenny Abrahamson (Adam & Paul) – eine Komödie über eine exzentrische Popband, die von dem rätselhaften und genialen Musiker Frank angeführt wird. Michael Fassbender spielt Frank, was allerdings nur an seinem irischen Zungenschlag zu erkennen ist, denn er trägt den Film über einen übergroßen Pappmaché-Kopf.

Worum geht es in Frank?
Jon (Domhnall Gleeson) stößt zu einer Band, die sich in eine einsame Waldhütte zurückgezogen hat, um dort ein Album aufzunehmen. Alle Bandmitglieder stehen unter dem Einfluss und Kommando Franks (Fassbender), einer unnahbaren Gestalt mit ganz eigenen Methoden, die künstlerische Kreativität seiner Band zu beflügeln. Aus der Perspektive Jons erfahren wir, wie die Band eigene Instrumente baut und Frank mitteilt, welche inspirierende Wirkung das Öffnen und Schließen einer Tür oder ein paar Trinkstrohhalme haben können. Aber auch die körperliche Fitness ist ein wichtiger Bestandteil der kreativen Arbeit. So stehen Kampfsport und Ausdauertrainung ebenfalls auf der Tagesordnung, was nur zu noch mehr absurden Situationen führt. Ihr Ziel ist es, etwas Großartiges zu schaffen.

Premiere auf dem Sundance Film Festival
Frank ist der mittlerweile fünfte Film von Lenny Abrahamson (u.a. What Richard Did). Mit dabei sind Michael Fassbender (Hunger), Domhnall Gleeson (Dredd) und auch Maggie Gyllenhaal als Franks kettenrauchende Assistentin und Scoot McNairy (Monsters). Das Drehbuch stammt von Jon Ronson und Peter Straughan (beide schrieben auch das Skript zu Männer, die auf Ziegen starren). Der Film feiert seine Premiere heute, am 17. Januar 2014, auf dem Sundance Film Festival.

Mehr: Feuchtgebiete & mehr beim Sundance Film Festival
Mehr: Neuer Zach Braff-Film auf dem Sundance Film Festival

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News