Mehr als Game of Thrones: Die größten und emotionalsten Serienenden 2019

Serien-Abschiede 2019
© HBO/Netflix/CBS
Serien-Abschiede 2019
25.12.2019 - 09:00 UhrVor 1 Jahr aktualisiert
12
0
Von The Big Bang Theory, Game of Thrones und vielen weiteren Lieblingsserien mussten wir uns in diesem Jahr verabschieden. Wir haben unsere emotionalsten Serienabschiede zusammengetragen.

Serienenden sind immer eine emotionale Angelegenheit, besonders wenn es sich um den Abschied einer Lieblingsserie handelt, die uns jahrelang begleitet hat. In diesem Jahr endeten gleich mehrere langjährige und enorm populäre Serien wie The Big Bang Theory und Game of Thrones.

Ob befreiend, schmerzhaft oder unbefriedigend: Wir haben die größten Serienenden des Jahres herausgesucht, die uns emotional berührt und mitgenommen haben. Sind eure Lieblingsserien auch dabei?

Serien-Ende 2019: The Big Bang Theory

The Big Bang Theory

Genauso hatten es sich die Fans monatelang ausgemalt: Die Nerd-Gang gemeinsam am Wohnzimmertisch, asiatisches Essen und nach dem großen Knall verblasst das Universum ganz langsam zu den Klängen der Erkennungsmelodie.

Beim Abschied von The Big Bang Theory nach der 12. Staffel wagten die Autoren keine Experimente. Sie geleiteten das Sitcom-Monstrum behutsam seinem Ende entgegen, lösten offene Fragen (der Fahrstuhl), trugen alles in allem aber nicht zu dick auf. Der Abschied nach 12 Jahren wog schwer genug. (HB)

Serien-Ende 2019: Crazy-Ex Girlfriend

Crazy Ex-Girlfriend

Nach 4 Staffeln endete die The CW-Serie Crazy Ex-Girlfriend über eine Frau mit Depressionen und schrägen Musicaleinlagen überraschend erwachsen. Voller Liebeskitsch sollte sich Rebecca im Finale zwischen ihren 3 Love Interests entscheiden.

Doch am Ende entscheidet sie sich für sich selbst, die Kunst und die Musik, die sie sich 4 Staffeln lang in ihrem Kopf einbildete und nun erstmals in die Realität bringen will. (MW)

Serien-Ende 2019: Game of Thrones

Game of Thrones

In Sachen Produktionsaufwand bot Game of Thrones fraglos das größte Serienfinale des Jahres, ja sogar der Dekade. Im Endeffekt wirken die sechs Folgen der 8. Staffel wie ein Blockbusterfilm, der zwischen riesigem Spektakel und intimen Charaktermomenten taumelt - und damit die Entwicklung der Serie ganz gut zusammenfasst.

Wir werden noch jahrelang über das Ende von Game of Thrones diskutieren, was die enorme Bedeutung dieser Serie in der Masse des Peak-TV nur noch unterstreicht. (JJ)

Serien-Ende 2019: Jane the Virgin

Jane the Virgin

Das Finale von Jane the Virgin nach 5 Staffeln war für mich schon fast erlösend. Nach einer grandiosen 1. Staffel, die die Tropen der Telenovela auf clevere Weise auf den Kopf stellte, nutzten sich die Gimmicks ziemlich schnell ab. Trotz vieler emotionaler Highlights schleppte sich die Serie über große Teile. Ja, am Ende der 100 Episoden gibt es eine große Hochzeit. Und ja, am Ende habe ich ein paar Tränen vergossen. (MW)

Serien-Ende 2019: Marvel's Jessica Jones

Jessica Jones

Das Ende der 3. Staffel war nicht nur der Abschied von Marvel's Jessica Jones, sondern auch der Schlusspunkt für das gesamte Marvel-Universum auf Netflix. Auch wenn es hier kein Wiedersehen mit Daredevil oder dem Punisher gibt, bietet das Finale zumindest für die Whiskey liebende Privatdetektivin mit übermenschlichen Fähigkeiten einen runden Abschluss mit einer ganz besonderen Überraschung zum Schluss. (MW)

Serien-Ende 2019: Orange Is the New Black

Orange Is the New Black

Das Serienfinale von Orange Is the New Black war mein emotionalstes Serienerlebnis des Jahres. Ja, ich gebe es zu: Das Netflix-Finale hat mich regelrecht zerstört. Das Ende nach 7 Staffeln ist eine niederschmetternde Angelegenheit und wird sicher einige Fans empören.

Denn für die meisten Figuren gibt es kein Happy End und für manche sogar gar kein Ende. Mich hat die emotionale Abschiedstour mit all meinen Lieblingsfiguren aus Litchfield voll abgeholt. (MW)

Serien-Ende 2019: Veep

Nach 7 Staffeln verabschiedete sich in diesem Jahr die preisgekrönte Comedyserie Veep - Die Vizepräsidentin mit einem finalen Zeitsprung zu Selinas Beerdigung in der Zukunft, der uns mit einem lachenden und einem weinenden Augen hinterlässt.

Am Ende verriet sie ihren einzigen Freund, um sich das Amt der Präsidentin zu sichern. Doch den gealterten Gary an ihrem Sarg stehen zu sehen, ist ein passendes und rührendes Finale für die sonst so wahnwitzige Serie. (MW)

Mehr Serien-Highlights 2019 gibt's im Moviepilot-Podcast:

In der letzten Streamgestöber-Folge des Jahres reden wir über die 25 besten Serien des Jahres von uns und der Community:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Podigee, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Podigee Inhalte zulassenMehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Insgesamt haben Andrea, Esther, Matthias und Max 2019 über 3400 Stunden Serien geguckt und wissen ganz genau, wo ihre Zeit hinverflogen ist: zu Game of Thrones, Dark, Chernobyl und viele mehr. Wir begegnen den Serien-Highlights von Sky, Amazon, Netflix und Co. mit viel Liebe, Schwärmerei und angemessener Kritik.

Welches war für euch das beste Serienende in diesem Jahr?

Das könnte dich auch interessieren

Schaue jetzt

Kommentare

Aktuelle News