Matt Damon: Hätte eine Marvel-Rolle seine Pechsträhne beenden können?

02.04.2018 - 10:40 Uhr
17
0
Kein Screentest von Matt Damon als Spider-Man-Schurke
© Disney
Kein Screentest von Matt Damon als Spider-Man-Schurke
Was tun, wenn man mehrere Flops hintereinander hatte? Wer glaubt, eine Rolle im Marvel Cinematic Universe wäre der perfekte Rettungsring, wird durch Matt Damon eines Besseren belehrt.

Der Marsianer ist noch keine drei Jahre alt, doch seitdem war es für Matt Damon nicht leicht. Nach seinem letzten Kassenerfolg scheiterte die Wiederbelebung des Bourne-Franchise, eine aufwendige amerikanisch-chinesische Koproduktion sowie zuletzt Suburbicon und Downsizing. Matt Damon, der Blockbuster-Star, braucht einen Hit und da könnte Marvel gerade recht kommen. In Thor 3: Tag der Entscheidung hatte er schließlich einen amüsanten Cameo, warum nicht Vollzeit einsteigen ins Marvel Cinematic Universe? Einem Gerücht zufolge wurde Damon die Schurkenrolle in Spider-Man: Homecoming 2 angeboten. Doch Matt Damon lehnte ab.

Die Meldung geht von Filmreporter Jeff Sneider aus (The Tracking Board), der in der YouTube-Show Meet the Movie Press regelmäßig Insider-Infos dieser Art preisgibt. In der jüngsten Ausgabe  erklärt er, in den letzten Wochen sei das Gesprächsthema Nummer 1 in Hollywood-Zirkeln gewesen, dass Marvel Matt Damon die Schurkenrolle in Spider-Man: Homecoming 2 angeboten habe. Damit wäre Matt Damon in die Fußstapfen von Michael Keaton getreten, dessen Casting zu den gelungensten Aspekten des ersten Teils gehört hatte (inklusive eines feinen Twists). Matt Damon jedoch habe das Angebot ausgeschlagen.

Der Marsianer

Das Gerücht beflügelt die Fantasie, immerhin ist Damon nicht gerade der erste, an den man bei einem Schurken-Casting denkt. Genau das hätte der Reiz sein können für einen Schauspieler, der seinen Zenit als Actionstar überschritten hat und sich anderweitig ausprobieren könnte. The Departed und Interstellar hatten schließlich erfolgreich mit dem netten Kumpel-von-nebenan-Image gespielt. Ebenso hätte das Casting aber auch in die blau-rote Latex-Hose gehen können. Womöglich hätte Damon den Film durch seine Star-Präsenz erdrückt oder dem Schurken jede Bedrohlichkeit geraubt, weil einem bei jedem Auftritt ein Matt Daaaaaaamon durch den Kopf jagt. Eine weitere Möglichkeit: Vielleicht wollte Damon einfach nicht DC-Recke Ben Affleck in den tätowierten Rücken fallen.

Spider-Man: Homecoming 2 startet am 04.07.2019 in den deutschen Kinos. Matt Damon wird als nächstes in Ocean's Eight als Linus Caldwell zurückkehren.

Hättet ihr gern Matt Damon als Spidey-Schurke gesehen?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News