Phantastische Tierwesen 2 begeistert Deutschland, enttäuscht in den USA

26.11.2018 - 11:55 UhrVor 2 Jahren aktualisiert
20
0
Phantastische Tierwesen 2Abspielen
© Warner Bros.
Phantastische Tierwesen 2
In deutschen Kinos ist weiter kein Vorbeikommen an Phantastische Tierwesen 2. Derweil eroberte Ralph reichts 2 die nordamerikanischen Lichtspielhäuser an Thanksgiving.

Nachdem er bereits am vorletzten Wochenende fast so gut wie Avengers: Infinity War hierzulande startete, verteidigt Phantastische Tierwesen 2: Grindelwalds Verbrechen die Spitze der deutschen Kino-Charts weiterhin. Derzeit kommt kein anderer Film den Einnahmen nach auch nur in die Nähe des zum Teil stark kritisierten zehnten Teils des Fantasy-Franchises Wizarding World. In anderen Territorien müht sich David Yates' neustes Harry Potter-Spin-off wiederum gegen die Konkurrenz. So katapultierte sich in nordamerikanischen Kinosälen Chaos im Netz, der Nachfolger zum Animationsfilm Ralph reichts, in die Nähe des Rekords für das fünftägige Thanksgiving-Wochenende auf Platz eins, während Phantastische Tierwesen 2 klar zurückfiel.

Phantastische Tierwesen 2 ohne Chance gegen Ralph reichts 2

Am verlängerten Wochenende in Nordamerika (USA und Kanada) machte der Animationsfilm Ralph reichts 2 auf Anhieb einen Umsatz in Höhe von 84,5 Millionen US-Dollar. Laut Box Office Mojo  ist es der zweiterfolgreichste Thanksgiving-Start überhaupt. Nur Die Eiskönigin - Völlig unverfroren startete vor rund fünf Jahren mit 93,59 Millionen Dollar stärker. Dahinter kam das neuste Rocky-Ableger Creed II mit 55,8 Millionen Dollar über die Ziellinie. Unterdessen quetsche sich Phantastische Tierwesen 2 nach der Spitzenposition aus der Vorwoche noch gerade so auf den vierten Platz: 42,9 Millionen Dollar reichten, um den animierten Der Grinch (42 Millionen Dollar) auf knappem Abstand zu halten. Bohemian Rhapsody (19,37 Millionen Dollar) um Freddie Mercury folgte weit dahinter als letzter Streifen in den Top 5.

Ralph reichts 2

Deutsche lassen sich weiter von Phantastische Tierwesen 2 verzaubern

630.000 Zuschauer und 6,5 Millionen Euro Umsatz: Phantastische Tierwesen 2 hat Deutschland weiterhin im Griff und konnte derweil über zwei Millionen Menschen insgesamt in die hiesigen Kinos locken, berichtet Blickpunkt: Film . Nach dem nächsten Wochenende könnte der Film in den Jahres-Top 3 landen. Silber ging diesmal an Bohemian Rhapsody, der weitere 210.000 Besucher in die Lichtspielhäuser zog und 2 Millionen Dollar einnahm. Den letzten Treppchenplatz sicherte sich unterdessen Disneys Der Nussknacker und die vier Reiche mit 100.000 Zuschauern, die Tickets im Wert von 800.000 Euro lösten. Unter die erfolgreichsten fünf Filme schafften es im weiteren die deutsche Komödie 25 km/h (75.000 Besucher; 650.000 Euro) und Paul Feigs Noir-Comedy Nur ein kleiner Gefallen (55.000 Besucher; 475.000 Euro).

Phantastische Tierwesen 2

Die Top 10 der nordamerikanischen Kino-Charts (in US-Dollar, 3-Tage-Wochenende):

  • 1. Ralph reichts 2 (55,67 Millionen; Neustart)
  • 2. Creed II (35,29 Millionen; Neustart)
  • 3. Der Grinch (30,21 Millionen; insgesamt: 180,44 Millionen)
  • 4. Phantastische Tierwesen 2 (29,65 Millionen; insgesamt: 117,12 Millionen)
  • 5. Bohemian Rhapsody (13,86 Millionen; insgesamt: 152,01 Millionen)
  • 6. Instant Family (12,5 Millionen; insgesamt: 35,75 Millionen)
  • 7. Robin Hood (9,13 Millionen; insgesamt: 14,22 Millionen)
  • 8. Widows (7,96 Millionen; insgesamt: 25,59 Millionen)
  • 9. Green Book (5,44 Millionen; insgesamt: 7,8 Millionen)
  • 10. A Star Is Born (3,01 Millionen; insgesamt: 191,01 Millionen)

Top 10 via Box Office Mojo .

Was habt ihr am Wochenende im Kino geschaut?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News