Ist Star Wars eine Dune-Kopie? Macher über Ähnlichkeit der Science-Fiction-Filme

06.06.2020 - 09:18 UhrVor 1 Monat aktualisiert
6
1
DuneAbspielen
© Warner Bros.
Dune
Dune nimmt dieses Jahr den Platz von Star Wars im Kinojahr ein. Nun spricht Greig Fraser, der bereits an beiden Science-Fiction-Reihen gearbeitet hat, über den Vergleich.

In den letzten Jahren entführte uns in Dezember für gewöhnlich ein Star Wars-Film in fantastische Science-Fiction-Welten. Dieses Jahr müssen wir aber auf neue Kino-Abenteuer aus der weit, weit entfernten Galaxis verzichten. Dafür erwartet uns die aufwendige Dune-Verfilmung von Denis Villeneuve im Dezember.

  • David Lynchs Dune auf Amazon streamen : Bei dem Link zum Angebot von Amazon handelt es sich um einen sogenannten Affiliate-Link. Bei einem Kauf über diesen Link erhalten wir eine Provision. Auf den Preis hat das keine Auswirkung.

Als Science-Fiction-Blockbuster sind Star Wars und Dune ähnlich konzipiert, auch inhaltlich und visuell gibt es einige Parallelen zu entdecken. Zeitlich gesehen steht die Dune-Saga aber am Anfang: Frank Herbert schrieb sein Weltraumepos bereits in den 1960er Jahren, ehe Krieg der Sterne 1977 die große Leinwand eroberte.

George Lucas hat sich von Dune inspirieren lassen

Der neue Dune-Film wartet nun mit einer spannenden Schnittstelle auf: Greig Fraser. Als Kameramann war dieser maßgeblich an der Gestaltung von Rogue One: A Star Wars Story beteiligt. Zudem entwickelte er gemeinsam mit seinem langjährigen Kollegen Barry Baz Idoine den Look von The Mandalorian, der ersten Realserie aus dem Star Wars-Universum.

Schaut den Trailer zu David Lynchs Dune:

Dune - Der Wüstenplanet - Trailer (Deutsch)
Abspielen

Im Interview mit Collider  spricht Greig Fraser nun über die Herausforderung, den Dune-Film dennoch in ein eigenständiges Werk zu verwandeln.

Es hat sehr viel Spaß gemacht, weil ich vieles von Star Wars vergessen musste, als ich an Dune gearbeitet habe. Es war allerdings nicht allzu schwer. Denis [Villeneuve] und ich sprachen darüber, wie der Film aussehen sollte [...].

Dabei geht er auch direkt auf den Star Wars-Vergleich ein. Seiner Meinung nach hat sich George Lucas eindeutig von Frank Herberts Sci-Fi-Epos inspirieren lassen.

Es gab einige Ähnlichkeiten wie die Wüsten. Am Ende bin ich mir aber sicher, dass George Lucas von Dune inspiriert wurde, als er Star Wars gemacht hat. Ich weiß nicht, ob es ein Sakrileg ist, darüber zu reden, aber es gibt viele Ähnlichkeiten, sodass man erkennen kann, dass er definitiv [von Dune] beeinflusst wurde.
Dune

Dass Greig Fraser darauf aufpassen musste, sich nicht zu wiederholen, kam ihm aber ganz gelegen, wie er weiterhin erklärt.

Ich musste also vorsichtig sein, dass ich mich nicht wiederholte, da ich gleichzeitig [Dune und The Mandalorian] gemacht habe. Nicht nur wegen dem Film, sondern auch wegen mir selbst - ich hasse es, eine Sache zweimal zu machen.“

Darüber hinaus spricht Greig Fraser über de Umstand, dass Denis Villeneuve gleich zwei Dune-Filme macht. Betonte der Regisseur zuletzt noch die Zweiteilung, um der komplexen Vorlage gerecht zu werden, verspricht Greig Fraser nun, dass der erste Teil dennoch ein völlig eigenständiger Film ist, der eine abgeschlossene Geschichte erzählt.

Das Ergebnis werden wir voraussichtlich am 17. Dezember 2020 im Kino erleben, sollte der Start nicht kurzfristig verschoben werden. Neben der Fortsetzung befindet sich zudem mit Dune: The Sisterhood eine Spin-off-Serie bei HBO Max in Entwicklung.

Was erwartet ihr euch von der neuen Dune-Verfilmung?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News