Actionfilm The Modern Ocean

Indie-Regisseur Shane Carruth geht nach Hollywood

23.09.2015 - 16:00 UhrVor 6 Jahren aktualisiert
1
7
Upstream Color - Trailer (English) HD
0:53
Shane Carruth bekommt mehr GeldAbspielen
© Interior13 Cine
Shane Carruth bekommt mehr Geld
Lange hat sich der Indie-Regisseur Shane Carruth, der Filme über Maden und Zeitmaschinen drehte, mit winzigen Budgets abgefunden. Oft spielten die Werke ein Vielfaches ein. Für sein Projekt The Modern Ocean steht Carruth nun mehr Geld zur Verfügung.

Was muss bei einem Film nicht alles bezahlt werden. Schauspieler, Catering, Ausrüstung. Deshalb musste Shane Carruth, mit seinen Indie-Perlen ein Sundance-Darling, den Kosten-Gürtel stets bis zum letzten Loch straffen. Bis jetzt. Nun tauschte der Regisseur künstlerische Unabhängigkeit gegen ein etwas breiteres Budget ein. Sein nächster Film entsteht in Zusammenarbeit mit WME, der nach eigenen Angaben größten Künstler-Agentur der Welt. William Morris Endeavor wird Shane Carruths kommende Produktionen mit einer ordentlichen Finanzspritze beleben, schreibt Deadline , darunter The Modern Ocean.

Klar, The Modern Ocean, das neueste Projekt des Independent-Regisseurs, wird eine übersichtliche Sache bleiben. Aber im Vergleich zu seinen bisherigen Produktionen erlebt der Mann wahrscheinlich dieses James Cameron-Feeling absoluter wirtschaftlicher Potenz. Etwas unter Indie-Filmemachern vollkommen Fremdes. Ein Beispiel? Carruths erster Film, Primer, kostete kaum 10000 Dollar und entstand in einer Garage. Er zeigt Ingenieure, die versehentlich eine Zeitmaschine entdecken und spielte mehr als eine halbe Million Dollar ein. Ähnliches vollbrachte der neun Jahre später fertig gestellte Upstream Color (Ein Mann füttert seine Frau mit Maden). Der 50000 Dollar-Film generierte fast 600000 Dollar an den Kinokassen.

Bei The Modern Ocean wird allein die Location einen Großteil der Kosten schlucken. Der Titel verrät’s. Modern Ocean spielt auf dem Meer, wo sich eine Schiffscrew mit sich selbst und den Naturgewalten auseinandersetzen muss. Carruth wollte ein raues, wildes Setting, sagt er. Kein Wunder bei einem Filmemacher, der schon in einer Garage drehen musste. Wollen wir hoffen, dass Carruth mit seinem neuen, großen Budget so effizient wirtschaftet wie bei seinen letzten Werken. Denn dann kann uns ja eigentlich nur Großes bevorstehen.

Kennt ihr Shane Carruths Filme? Was erwartet ihr in der Zukunft von ihm?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News