Haus des Geldes-Finale kommt in zwei Teilen zu Netflix, die sich gewaltig voneinander unterscheiden

26.05.2021 - 12:30 UhrVor 2 Monaten aktualisiert
0
0
Haus des Geldes - Staffel 5 Ankündigungs-Trailer (Deutsch) HD
1:09
Haus des GeldesAbspielen
© Netflix
Haus des Geldes
Mit der 5. Staffel von Haus des Geldes geht dieses Jahr eine der populärsten Netflix-Serien zu Ende. Es gibt jedoch einen Twist: Das Finale wird in zwei Hälften veröffentlicht.

Auf Netflix erwartet uns dieses Jahr ein großes Finale. Haus des Geldes, die erfolgreichste nicht-englischsprachige Serie des Streaming-Diensts, geht in die finale Runde. Nach fünf Staffeln ist mit den Raubüberfällen Schluss. Netflix präsentiert das Finale in ungewohnter Form: Die 5. Staffel von Haus des Geldes wird in zwei Hälften veröffentlicht.

Haus des Geldes Staffel 5 kommt in zwei Hälften auf Netflix

Netflix hat vor wenigen Stunden neben einem Trailer zum Haus des Geldes-Finale auch die konkreten Startdaten für die einzelnen Staffelhälften bekannt gegeben. Insgesamt drei Monate liegen zwischen Volume 1 und Volume 2.

  • Haus des Geldes Staffel 5, Volume 1 startet am 3. September 2021
  • Haus des Geldes Staffel 5, Volum 2 startet am 3. Dezember 2021

Die 5. Staffel umfasst insgesamt zehn einstündige Episoden. Pro Staffelhälfte erwarten uns somit fünf Kapitel. Die Ereignisse werden erneut von Tokio (Úrsula Corberó) erzählt.

Hier könnt ihr den Trailer zu Haus des Geldes Staffel 5 schauen:

Haus des Geldes - Staffel 5 Ankündigungs-Trailer (Deutsch) HD
Abspielen

Laut Serienschöpfer Álex Pina war die Teilung der finalen Staffel eine bewusste Entscheidung, um einen würdigen Abschluss zu schaffen. In der Pressemitteilung von Netflix erklärt er die Vorgehensweise wie folgt:

Als wir mit der Entwicklung des fünften Teils begannen, war die Pandemie bereits in vollem Gange. Wir hatten das Gefühl, dass wir die Erwartungen an die zehn Episoden umfassende Staffel ändern mussten. Deswegen nutzen wir jedes erdenkliche Mittel, um schon in den ersten fünf Episoden das Gefühl eines Serienfinales zu erzeugen.

Haus des Geldes auf den Spuren von Breaking Bad & Kill Bill

Bereits in der Vergangenheit wurden die letzten Runden beliebter Serien geteilt, obwohl zuvor eine andere Taktik bei der Staffelveröffentlichung verfolgt wurde. Zu diesen Serien gehören u.a. Breaking Bad, Mad Men und Die Sopranos.

Die erste Hälfte der 5. Staffel von Haus des Geldes fokussiert sich auf all die nervenaufreibenden Elemente der Serie. Die zweite Hälfte beschäftigt sich mit dem emotionalen Kern der Serie. "Wir schauen auf die sentimentalen Reisen, die hinter [den Figuren] liegen, und nehmen Abschied", erläutert Pina.

Hier werden definitiv Erinnerungen an Quentin Tarantinos zweiteiliges Kill Bill-Epos wach, das am Anfang ebenfalls mit furioser Action begeistert, ehe ein nachdenklicher zweiter Teil die Geschichte beendete. Wir dürfen sehr gespannt sein, wie das Konzept beim Haus des Geldes-Finale auf Netflix aufgeht.

Podcast: Die emotionalsten Tode in der Seriengeschichte

Nicht nur Haus des Geldes tötet Fanlieblinge. Langlebige Serien verlieren immer wieder wichtige Charaktere durch dramatische Tode. Wer Jahre später den Verlust einer Lieblingsfigur immer noch nicht verarbeitet hat, kann das jetzt mit uns zusammen in Angriff nehmen. Natürlich mit rechtzeitigen Spoiler-Warnungen.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Externe Inhalte zulassenMehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Von Serien wie Game of Thrones, die sich einen Ruf als radikaler Figuren-Mörder erarbeitet hat, über The Walking Dead, Lost und Buffy bis zu Dexter und Breaking Bad ist in unserem Ranking im Podcast alles dabei. Also zückt eure Taschentücher.

Was erwartet ihr euch von dem großen Haus des Geldes-Finale?

Das könnte dich auch interessieren

Schaue jetzt

Kommentare

Aktuelle News