Hamilton-Sensation bei Disney+: So ist das Streaming-Highlight entstanden

HamiltonAbspielen
© Disney
Hamilton
10.07.2020 - 20:20 UhrVor 23 Tagen aktualisiert
1
1
Seit einer Woche begeistert Hamilton auf Disney+. Doch wie ist die Aufnahme des Musical-Phänomens überhaupt entstanden? Regisseur Thomas Kail gewährt Einblick hinter die Kulissen.

Letzten Freitag veröffentlichte Disney+ sein wertvollstes Original seit The Mandalorian. Die Rede ist von dem Musical-Phänomen Hamilton, das seit 2015 auf der Bühne begeistert und nun seinen Weg direkt ins Wohnzimmer gefunden hat. Für 75 Millionen US-Dollar sicherte sich Disney die Rechte an der Live-Aufzeichnung - eine beträchtliche Summer, die in der Filmwelt für Aufsehen sorgte.

  • Hamilton bei Disney+  : Über den Link könnt ihr ein Abo abschließen und damit Moviepilot unterstützen. Auf den Preis hat das keine Auswirkung. Zudem erhaltet ihr bei uns einen Überblick über das komplette Programm, ihr könnt nach allen Filmen bei Disney+ sowie allen Serien bei Disney+ filtern.

Ursprünglich war sogar geplant, diese Hamilton-Version ins Kinos zu bringen. Der Einkauf dürfte sich trotz der Streaming-Premiere dennoch rentiert haben, denn über keine Disney+-Veröffentlichung wurde in den vergangenen Wochen mehr geredet als Lin-Manuel Mirandas wilden Geschichts-Remix, der das Leben des amerikanischen Gründervaters Alexander Hamilton im modernen Musical-Gewand erzählt.

Die Entstehung der Hamilton-Aufzeichnung auf Disney+

In Hamilton erwacht das alte Amerika durch die Perspektive des neuen Amerikas zum Leben. Vergangenheit und Gegenwart vermischen sich zu den Klängen von mitreißenden Kompositionen, die von Hip-Hop bis Jazz, von Soul bis R&B zahlreiche Stile abdecken und ebenso auf klassische Musical-Nummern zurückgreifen.

Schaut den Trailer zu Hamilton:

Hamilton - Trailer (Deutsch) HD
Abspielen

Doch wie hält man solch ein Ereignis mit der Kamera fest, ohne dass es sich nach einer abgefilmten Version einer viel besseren Erfahrung anfühlt? Regisseur Thomas Kail, der ebenfalls die Off-Broadway- und Broadway-Aufführungen von Hamilton inszenierte, gewährte im Interview mit Inquirer.net  Einblick in die Entstehungsgeschichte.

Ich habe an dem Film die letzten drei Jahre über gearbeitet, aber gedreht haben wir ihn in drei Tagen. Wir haben am 26., 27. und 28. Juni 2016 gedreht. Wir haben zwei Live-Aufführungen direkt mit Publikum gedreht - ohne Unterbrechung. Das war die Matinee am 26. und die Abendvorstellung am 28. Juni.

Hamilton bringt die Originalbesetzung auf Disney+ zurück

Dabei handelte es sich allerdings nicht um irgendwelche Aufführungen am Richard Rodgers Theatre, sondern die letzten mit der Originalbesetzung, angefangen bei Lin-Manuel Miranda und Leslie Odom Jr. über Renée Elise Goldsberry und Daveed Diggs bis hin zu Phillipa Soo und Jonathan Groff als King George.

Wir hatten außerdem am 26. nach der Vorstellung ein bisschen Zeit sowie den ganzen Tag am [27.] und den Anfang vom 28., um auf der Bühne zu filmen und Einstellungen über die Schultern [der Schauspieler] und einige Steadicam-Aufnahmen ohne das Publikum einzufangen.

An sich ist es keine Seltenheit, dass Broadway-Shows gefilmt werden. Bemerkenswert ist dennoch der Aufwand, der für Hamilton betrieben wurde, denn für gewöhnlich sind diese Aufnahmen nicht für die Öffentlichkeit bestimmt, sondern dienen in erster Linie zur Archivierung. So kann später etwa bei einer Recherche auf sie zurückgegriffen werden.

Wir haben also zwei Live-Auftritte. Der Film, den ihr seht, setzt sich aus beiden zusammen. Dazu kommen 13 von 46 möglichen Nummern, die wir auf der Bühne ohne Publikum aufgenommen haben. Die überwiegende Mehrheit der 33 Nummern stammt aber vom [26.] oder [27. Juni].
Hamilton

Um welche Nummern es sich genau handelt, die zusätzlich ohne Publikum aufgenommen wurden? Auch auf diese Frage steht Thomas Kail Rede und Antwort.

Wir haben ein paar der größten Nummern nochmal gemacht: Hamilton, My Shot, Satisfied, Helpless, Non-Stop, One Last Time, The Room Where It Happens. Das waren die Nummern, die wir auf der Bühne eingefangen haben. Wir haben mehrere Takes jeweils ohne Publikum gemacht. Danach wurde ausgesiebt und sortiert.

Um die Hamilton-Erfahrung in filmischer Form noch eindrücklicher zu gestalten, wurde eine Vielzahl an Kamera bemüht. Thomas Kail erläutert sein Vorgehen im Detail.

Ich hatte sechs Kameras, die am [26. Juni] von verschiedenen Kameramännern geführt wurden, und drei festen Kameras - also insgesamt neun. Für den [28. Juni] habe ich dann die Positionen der festen Kameras geändert. [...] In unserer Show geht es nicht nur um die Hauptdarsteller, sondern das gesamte Ensemble.

Danach ging es vor allem darum, den richtigen Ausgleich zu finden. Auf der einen Seite ermöglicht eine solche Live-Aufzeichnung viele Close-ups, die uns direkt auf die Bühne katapultieren. Auf der anderen Seite wird Hamilton aber auch durch die Kulisse, die Lichtsetzung und die Darbietungen des gesamten Ensembles erzählt.

Hamilton-Specials auf Disney+ zur Vertiefung

Falls ihr noch tiefer in Hamilton eintauchen wollt, findet ihr aktuell auf Disney+ unter dem Titel The Undefeated Presents: Hamilton In-Depth ein rund halbstündiges Roundtable-Gespräch, das von der Journalistin und Reporterin Kelley Carter moderiert wird und einen Großteil der Originalbesetzung rund um Lin-Manuel Miranda zusammenbringt.

Dazu kommt in Kürze ein zweites Special namens Hamilton: History Has Its Eyes On You. Unter der Moderation der Journalistin und Nachrichtensprecherin Robin Roberts treffen hier Cast- und Crew-Mitglieder auf die Harvard-Professorin und Historikerin Annette Gordon-Reed, um die Gestaltung des Musicals im historischen Kontext zu diskutieren.

Hamilton streamt seit dem 3. Juli 2020 auf Disney+.

Podcast-Check: Lohnt sich Hamilton bei Disney+?

Hamilton ist endlich auf Disney+ gelandet, doch was können wir uns darunter vorstellen? In einer kurzen Folge unseres Podcasts Streamgestöber - auch bei Spotify  - reden Andrea und Matthias über die Live-Aufzeichnung des Musical-Phänomens.

Worum geht es in Hamilton? Wie vermischt Lin-Manuel Miranda Vergangenheit und Gegenwart? Und wie fühlt es sich an, die Live-Aufzeichnung eines Musicals anzuschauen? All diese Fragen und mehr klären wir in unserem Podcast-Check zu Hamilton.

Habt ihr Hamilton bereits auf Disney+ gesehen? Wie hat euch das Musical gefallen?

Das könnte dich auch interessieren

Schaue jetzt

Kommentare

Aktuelle News