Kommentar der Woche

Endlich wieder Found Footage zum richtig Schiss haben!

The monster... it's you, Daddy!
© Starz Entertainment/moviepilot
The monster... it's you, Daddy!
Moviepilot Team
Kängufant Andreas Gerold
folgen
du folgst
entfolgen
Lovely, in a fluffy, moist kind of way.
The Possession of Michael King - Verpasse keine News!
folgen
du folgst
entfolgen

Im Kommentar der Woche präsentieren wir euch jede Woche einen Kommentar, den nichtsahnende Leser irgendwo in den Wäldern moviepilots gefunden haben. Wenn euch der Jersey Devil reitet und euch irgendwo ein Text auffällt, der unbedingt hier und nicht mit dem Gesicht in irgendeiner Ecke stehen sollte, kontaktiert keinen Dämon, der eh nur Fußstapfen auf dem frischgeputzten Laminat hinterlässt - ruft uns! (Nein, ich weiß, was ihr jetzt denkt, aber "Ghostbusters!" heb ich mir noch auf...)

Der Kommentar der Woche
Seitdem 1999 ein Found Footage-Film über die Makraméekünste einer nebenberuflichen Waldzahnärztin überall Rekorde brach, versuchen immer wieder mal Filmemacher (und große Studios) in dem Genre den nächsten großen (und günstigen) Schocker zu landen. In den meisten Fällen geht das ordentlich in die Hose, und aus günstig wird ganz schnell billig. Dank des Kommentars von The Woman haben wir aber vielleicht genau DEN Grund für euch, dem Genre doch nochmal eine Chance zu geben: The Possession of Michael King

Uaah, The Woman hat ´nen Run!
Found Footage at its best kann ich hier nur sagen!

Evtl. SPOILER:
Michael King ist Dokumentarfilmer. Es fängt alles harmonisch an mit ein paar privaten Aufnahmen seiner Frau und seiner Tochter im Park.
SCHNITT
Jetzt ist er bei einer Wahrsagerin... sein Kameramann filmt... er stellt sie zur Rede, dass ihre Vorhersagen doch nur Hokuspokus sind und ihre Ratschläge gefährlich sein können, sie soll es zugeben...
Jetzt kommt heraus, dass seine Frau regelmäßig zu dieser Wahrsagerin gegangen ist und die ihr empfohlen hat, eine geplante Europareise nicht anzutreten, weil sie dadurch ihre Chance auf ihren großen Traum verpassen würde, als Schauspielerin groß raus zu kommen.
Die Familie hat den Urlaub abgesagt, dann hatte seine Frau einen schlimmen Unfall und ist gestorben... wären sie nach Europa gereist, wäre das nicht passiert...
Michael King, jetzt alleine mit seiner Tochter, hat sich zur Aufgabe gemacht, eine Doku zu drehen und die ganzen Scharlatane, die sich mit schwarzer Magie befassen, aufliegen zu lassen, damit keiner mehr auf ihre Ratschläge hört.
Dafür begibt er sich zu merkwürdigen Menschen, um durch Selbsttests zu beweisen, dass das alles Quatsch ist...
...hätte er das alles mal ein bisschen ernster genommen...

Okay, Found Footage - Jumpscares - Bessessenheit.
Klingt erstmal wie ein alter Schuh, zu oft gesehen, meist auch zu schlecht gesehen, da vergeht einem schnell die Lust noch mehr davon zu sichten.
Aber dieser Film ist anders, sehr unheimlich, WAHNSINNIG CREEPY und die Jumpscares sind echte Jumpscares, sie funktionieren hervorragend und sind meist absolut nicht vorhersehbar und dadurch wirklich heftig.
Schön, dass der Film die Jumpscares, hauptsächlich in der ersten Hälfte präsentiert, die zweite Hälfte lebt eher von einer andauernden Spannung, gepaart mit sehr dramatischen Zwischenfällen und wieder: WAHNSINNIG CREEPY!
Zum Ende hin wird der Film auch irgendwie ruhiger (jedenfalls im Vergeich zur ersten Hälfte), mehr Drama, sein innerer Konflikt wird plastischer.
Die Kamera ist eher selten komplett shaky, und wenn, dann sieht man immer noch genug, sehr angenehm zu sehen, dass das bei FF auch geht.
Shane Johnson, der die meiste Zeit zu sehen ist und so eine Art One-Man-Show liefert, haut hier mal sowas von rein, großartiges Schauspiel!

Wie ich finde, ist The Possession Of Michael King ein Paradebeispiel, wie man interessante, intelligente Found Footage Filme machen kann und sollte, ES GEHT DOCH! :-)
David S. Jung Debütfilm ist definitiv einen Blick wert, selbst wenn man die Schnauze voll hat von FF, sollte man diesem hier eine Chance geben.

Meine Fresse, hatte ich Schiss...

Den Originalkommentar findet ihr übrigens hier.

Moviepilot Team
Kängufant Andreas Gerold
folgen
du folgst
entfolgen
Lovely, in a fluffy, moist kind of way.
Deine Meinung zum Artikel Endlich wieder Found Footage zum richtig Schiss haben!
Ready or Not - Ab 26. September im Kino!Ready or Not
D5cac48c196544fbbeff5d34b10b3a1f