Dwayne Johnson muss zu Fast & Furious zurück: Nach Teil 8 wirkt die Reihe wie verflucht

Fast & The Furious 9: Dieser Film ist eine KATASTROPHE!
12:22
Die Fast & Furious-CrewAbspielen
© Universal
Die Fast & Furious-Crew
18.07.2021 - 09:30 UhrVor 7 Tagen aktualisiert
8
0
In Fast & Furious 8 ist Dwayne Johnson bislang zum letzten Mal dabei. Hoffentlich kehrt er bald zurück, denn sein Spin-off und Teil 9 haben das Franchise runtergezogen.

Nach dem vierten Teil hat sich das Fast & Furious-Franchise komplett neu erfunden. Teil 5 machte die illegalen Autorennen zur Nebensache und stürzte sich lieber in Over-the-Top-Action, die sich von Sequel zu Sequel immer wieder selbst übertreffen sollte. Fast & Furious Five brachte aber auch einen weiteren Trumpf in das Franchise: Dwayne Johnson.

Er bereicherte das Franchise rund um Vin Diesel & Co. mit seinen Muskelbergen und tonnenweise Charisma – bis zu Fast & Furious 8, den ihr heute Abend um 20:15 Uhr auf RTL schauen könnt. Wegen eines heftigen Streits zwischen Diesel und Johnson hat der Star der Hauptreihe nach wie vor den Rücken gekehrt. Ein folgenschwerer Fehler, der das Franchise meiner Meinung nach stark beschädigt hat.

Nach Fast & Furious 8 folgte mit Hobbs & Shaw ein Tiefpunkt

Durch den vorläufigen Ausstieg von Johnson wollte der Star das Franchise mit einem eigenen Spin-off vorantreiben, in dem er an der Seite von Jason Stathams Deckard Shaw spielt. Das Resultat Fast & Furious: Hobbs & Shaw spielte mit gut 700 Millionen Dollar zwar ordentlich Geld am Box Office ein. Im Vergleich zu den rund 1,2 Milliarden Dollar von Fast & Furious 8 blieb der Versuch allerdings deutlich hinter den Erwartungen des Studios zurück.

Schaut unser Video-Ranking aller Fast & Furious-Filme vor Teil 9:

Wir ranken alle Fast and the Furious Filme!
Abspielen

Wie immer hängen Box Office-Zahlen nicht automatisch mit der Qualität zusammen. Hobbs & Shaw markiert für mich aber auch als Film selbst einen Tiefpunkt und hat den Zusatztitel der Hauptreihe gar nicht verdient.

Ein Nichts an Handlung (muss einen F&F-Film nicht zwingend ruinieren) wird hier durch miserable Action ergänzt, die entweder durch grottiges CGI oder zerschnittene Choreographien zerstört wird. Auch die Chemie zwischen Dwayne Johnson und Jason Statham wirkte arg bemüht und kaum überzeugend.

Hier wurde schon klar, dass Hobbs nicht ohne die Hauptreihe funktioniert und seine Einbindung ins große Franchise so wichtig ist.

Fast & Furious 9 bringt die Hauptreihe nicht wieder in die Spur

Die längere Wartezeit wegen der Veröffentlichung von Hobbs & Shaw und der Verzögerung durch die Corona-Pandemie hat sich auf Fast & Furious 9 leider auch nicht positiv ausgewirkt. Obwohl Dwayne Johnson schon in Teil 8 keine umfassende Rolle mehr hatte, führt seine Abwesenheit im neusten Film zu einer mühsamen, zähen Neuausrichtung.

Schaut hier noch ein Behind-the-Scenes-Video zu Fast & Furious 9:

Fast and Furious 9 - Behind the Scenes 4 Second Shot (English)
Abspielen

Nach 8 Filmen erfahren wir, dass Vin Diesels Dom Toretto noch einen Bruder hat, der als Bösewicht des neuen Teils herhalten muss. Neben der fast schon spärlich gesäten Action verheddert sich Fast & Furious 9 dadurch ständig in Story-Ballast, der den fast 2,5 Stunden langen Blockbuster unnötig streckt und aufbläht. Selbst ein Handlungsstrang aus dem Leben der jungen Toretto-Brüder wird durch Rückblenden eingestreut.

Dwayne Johnson, der dem Franchise davor einen schnörkellosen, angenehm anspruchslosen Flow verliehen hat, hinterlässt im 9. Teil eine spürbare Lücke. Viel zu viel Zeit wird dafür verschwendet, die Abwesenheit des Stars mit John Cena auszugleichen.

Der soll einen neuen muskulösen Gegenpol für Vin Diesel bilden und praktisch als neuer Dwayne Johnson aufgebaut wird. Doch diesmal ist es die Hauptreihe, die nicht mehr ohne Hobbs funktioniert.

Dwayne Johnson muss Fast & Furious sein Charisma zurückgeben

Hobbs & Shaw und Fast & Furious 9 haben mir gezeigt, dass die Reihe unter der Trennung von Vin Diesel und Dwayne Johnson spürbar leidet. Dabei war es 2011 schon Johnson, der das Franchise mit seinem Charisma auf eine neue Ebene gehoben hat.

Seit Teil 8 ist Fast & Furious mittlerweile wie verflucht. Für mich gibt es dafür nur eine Lösung: Dwayne Johnson muss nach seinem DC-Muskelkrieg schnell zurückkehren und die Reihe wieder in die richtige Bahn lenken!

Podcast über Fast and Furious 9: Lohnt sich der Action-Raser mit Vin Diesel?

In der aktuellen Folge des FILMSTARTS-Podcasts Leinwandliebe spricht Moderator Sebastian mit seinen Gästen über die neue Auto-Action Fast & Furious 9 und fragt sich, was das Ganze eigentlich noch soll.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Podigee, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Podigee Inhalte zulassenMehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Leinwandliebe  ist der wöchentliche Kino- und Film-Podcast unserer Kollegen und Kolleginnen von FILMSTARTS.

*Bei dem Link zum Angebot von Amazon handelt es sich um einen sogenannten Affiliate-Link. Bei einem Kauf über diesen Link erhalten wir eine Provision.

Fehlt euch Dwayne Johnson auch im Fast & Furious-Franchise?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News