Harte Zeiten für neuen James Bond: Diesen langen Prozess muss Daniel Craigs Nachfolger durchlaufen

17.09.2021 - 17:45 UhrVor 1 Monat aktualisiert
23
1
No Time To Die - Trailer 3 (English) HD
2:24
Daniel Craig als James BondAbspielen
© Universal
Daniel Craig als James Bond
Die Wahl des neuen 007 dauert seine Zeit. Im Interview hat die Casting-Direktorin für James Bond darüber gesprochen, wie lange und beschwerlich der Weg für Daniel Craigs Nachfolger ist.

Nur noch zwei Wochen warten, dann startet Daniel Craigs langersehnter letzter James Bond-Einsatz Keine Zeit zu sterben endlich im Kino. Produzentin Barbara Broccoli sprach bereits darüber, dass erst ein Nachfolger für den aktuellen 007 gesucht wird, wenn etwas Zeit nach Craigs Abschied vergangen ist.

Bis der neue James Bond dann feststeht, dürfte aber nochmal eine ganze Menge Zeit vergehen. In einem neueren Interview sprach die Casting-Direktorin des Franchise jetzt über den beschwerlichen Prozess, den der nächste Bond-Star bis zur Verpflichtung für die Rolle durchlaufen muss.

Casting für den neuen James Bond klingt nach einem Spießrutenlauf

Im Gespräch mit Entertainment Weekly  bezeichnet Bond-Casting-Direktorin Debbie McWilliams den Casting-Prozess für Daniel Craigs Nachfolger selbst als ganz schön hart:

Es ist ein ziemlich strenger Prozess muss ich sagen, er dauert ziemlich lange. Viele Menschen werden in Betracht gezogen und dann aus dem ein oder anderen Grund abgelehnt. Dann landet man bei zwei oder drei ausgewählten Personen und diese müssen normalerweise einen Schauspiel-Test vor der Kamera machen, sie müssen ein Stunt-Training machen und sie müssen alle treffen.

Schaut hier noch den deutschen Trailer zum letzten Bond-Film mit Daniel Craig:

Keine Zeit zu sterben - Trailer (Deutsch) HD
Abspielen

Wer die Tests und Trainings für die 007-Rolle erfolgreich absolviert hat, kann anscheinend trotzdem scheitern. Am Ende liegt die Entscheidung immer noch bei der Broccoli-Familie, die James Bond als Marke seit Jahrzehnten verwaltet:

Es ist eine Entscheidung zwischen den Produzenten, dem Studio und dem Regisseur, aber normalerweise liegt es sehr stark an der Broccoli-Familie. Sie haben ziemlich viel Kontrolle. Aber ich glaube nicht, dass sie jemals jemanden gecastet haben, den das Studio absolut nicht wollte. Es ist nicht etwas, das über Nacht passiert, sagen wir es so.

Debbie McWilliams weiß, wovon sie da spricht. Bereits seit 30 Jahren ist sie die Casting-Direktorin für das Bond-Franchise. Dabei war sie an der Auswahl von Timothy Dalton, Pierce Brosnan und Daniel Craig beteiligt.

Im Entertainment Weekly-Interview wird ein neuer Name für den nächsten Bond leider mit keinem Wort erwähnt. Die Gerüchteküche hat die letzten Monate aber ständig gebrodelt, wobei angebliche Favoriten wie Regé-Jean Page, Tom Hardy, George MacKay, Luke Evans und Idris Elba genannt werden. So wie es aussieht, ist das Rennen um die 007-Rolle aber noch völlig offen.

Am 30. September startet erstmal Daniel Craigs finaler Bond-Einsatz Keine Zeit zu sterben in den deutschen Kinos.

*Bei diesen Links handelt es sich um Affiliate-Links. Mit dem Abschluss eines Kaufs über diesen Link unterstützt ihr Moviepilot. Auf den Preis hat das keinerlei Auswirkung.

Wer ist gerade euer Favorit als neuer James Bond?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News