Community

DC-Traum am Ende: Neuer Bericht schließt Snyder-Cut von Justice League aus

27.11.2019 - 15:00 UhrVor 1 Jahr aktualisiert
13
1
Justice League
© Warner Bros.
Justice League
Die Gemüter sind erhitzt. Der Snyder-Cut von Justice League wird heiß diskutiert. Doch anscheinend umsonst, da dieser neuen Berichten zufolge niemals kommen wird.

Lange wurde darüber hin und her diskutiert und spekuliert, ob es Zack Snyders Schnittfassung des Blockbusters Justice League je zu sehen geben wird. Auch der Regisseur selbst und andere Stars forderten die ursprüngliche Version des Films. Einem neuen Bericht von Variety  zufolge sollten sich Fans von dieser Hoffnung verabschieden.

Zack Snyder-Version von Justice League so gut wie ausgeschlossen

Zurzeit können wir uns kaum noch vor neuen Streaming-Anbietern retten: Neben einem eigenen Video on Demand-Service von Apple und Disney wird auch Warner Bros. einen Dienst starten und zwar mit dem Namen HBO Max.

Viele Fans hatten gehofft, dass bei HBO Max auch die Zack Snyder-Variante von Justice League auftauchen würde. Snyder hatte die Produktion des DC-Films nach einer Familientragödie verlassen, weshalb Justice League von Joss Whedon fertiggestellt wurde. Nach dem schlechten Abschneiden des Films mehrten sich die Stimmen für die Veröffentlichung von Snyders "originaler" Vision.

Es bestehen jedoch zurzeit keine Pläne diese Version in Lichtspielhäusern oder bei dem Streaming-Dienst HBO Max zu zeigen. Ein Insider nannte den Gedanken, dass dies doch geschehen könnte laut Variety einen "Wunschtraum" und zerstörte alle Hoffnungen mit folgendem Satz: "Es gibt keine Möglichkeit, dass das jemals passiert."

Zack Snyder am Set von Justice League

Grund dafür seien nicht zuletzt die Kosten der Vollendung von Effekten, welche für Snyders Version nötig wären.

Hattet ihr euch schon auf einen Zack Snyder-Cut von Justice League gefreut?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News