Community
TV-Tipp

Bauunternehmen und Dreiecksbeziehungen in Die Frau gehört mir

04.05.2015 - 19:00 UhrVor 6 Jahren aktualisiert
2
3
Faktenflut zu Western
4:52
Die Frau gehört mirAbspielen
© Paramount Pictures
Die Frau gehört mir
Das Genre des Westerns war nicht immer ein glorreiches. Vor 1939 waren es vor allem B-Movies, die das Genre füllten, bis zwei Filme es schafften, eine neue Qualität in die Western zu bringen. Mit Die Frau gehört mir läuft einer davon heute im TV.

Das Western-Drama Die Frau gehört mir aus dem Jahr 1939 hob das Genre auf eine neues Level und heraus aus dem Sumpf der B-Movies. Beinahe zeitgleich mit dem Kinostart von Ringo gab es in jenem Jahr zwei Western, die mit hohem Budget und erwachsener Geschichte das Genre aufwerteten. Wer wissen will, wie dieser Sprung auf die nächste Stufe aussah, hat heute Abend auf Arte die Chance dazu. Der Film von Cecil B. DeMille war außerdem der erste Gewinner einer Goldenen Palme bei den Filmfestspielen in Cannes. Diese Ehrung wurde ihm allerdings erst retrospektiv 2002 zugestanden. Die eigentliche Premiere auf den Festspielen 1939 war aufgrund des Polenfeldzuges von Deutschland abgesagt worden.

In Die Frau gehört mir, im Original: Union Pacific, geht es um die letzte Amtshandlung von Präsident Abraham Lincoln. Dieser befiehlt, den Bau der Eisenbahn nach Kalifornien voranzubringen. Doch die Aufgabe ist nicht leicht, werden die Bauarbeiten doch ständig von Indianern, Gangstern und gierigen Finanzhaien sabotiert, was das Projekt schwer belastet. Schließlich wird Captain Jeff Butler (Joel McCrea) hinzugerufen, um den Bau zu sichern. Dieser gerät allerdings in Konkurrenz mit seinem Partner Champeau (Brian Donlevy). Beide haben sich nämlich in Mollie (Barbara Stanwyck) verguckt und buhlen nun um deren Zuneigung. Kann der Bau solch eine zusätzliche Belastung noch verkraften oder wird das Projekt scheitern?

Frank S. Nugent schrieb am 11.5.1939 in der New York Times  über Die Frau gehört mir:

Sein (DeMilles) Film ist großzügig und interessant inszeniert, so dass die über zwei Stunden Laufzeit nicht zu lang erscheinen, und die Performances sind beinahe durchgehend gut. [...] So steht hier eine große, altmodische DeMille-Show und damit der beste Film, den er seit Jahren gemacht hat.
  • Was? Die Frau gehört mir
  • Wo? Arte
  • Wann? 20:15

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News