Community
Bedeutender Fund

Ärchäologen graben 90 Jahre altes Filmset aus

20.10.2014 - 15:30 Uhr
10
8
Die Zehn Gebote
© Paramount
Die Zehn Gebote
Nur wenige werden den Stummfilm Die Zehn Gebote von 1923 kennen. Dessen aufwendige Bauten wurden kürzlich von Archäologen in Kalifornien ausgegraben. Dieser Fund brachte ein beeindruckendes Filmset zum Vorschein. Darunter eine fast fünf Meter hohe Sphinx.

Für seinen Monumental-Stummfilm Die Zehn Gebote ließ Regie-Legende Cecil B. DeMille 1923 ein gigantisches Filmset errichten, um den Film so authentisch wie möglich wirken zu lassen. Die Bauten erreichten eine Höhe von bis zu 33 Metern und würden ein heutiges Spezialeffekte-Team vermutlich vor Neid erblassen lassen. Nach dem Dreh wurden die Kulissen jedoch gesprengt und im Sand vergraben. 

Nun entdeckten Archäologen das 90 Jahre alte Filmset bei Ausgrabungen in Kalifornien, darunter auch eine fast fünf Meter hohe Sphinx aus Gips. Die Kulissen sind durch Verwitterungen in sehr unstabilem Zustand und müssen mit äußerster Vorsicht behandelt werden, wie auf Chinatopix  zu lesen ist. Bereits einige Jahre zuvor wurden kleinere Artefakte des Filmsets gefunden, die vom Wind freigelegt wurden. Der jetzige Fund übertraf jedoch natürlich alles und die Erhaltung der Kulissen wäre auf jeden Fall zu wünschen. 

Wärt ihr gern bei dieser Ausgrabung dabei gewesen?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News