Alien sollte so populär sein wie Star Wars & Star Trek, sagt Ridley Scott

Die großen Franchises
© 20th Century Fox / Disney / Paramount
Die großen Franchises
04.01.2018 - 12:00 Uhr
37
1
Welches Franchise ist das beste? Darüber scheiden sich die Geister. Ridley Scott sagte nun, es gäbe keinen Grund, warum Alien nicht so populär sein sollte wie Star Wars und Star Trek.

Bereits acht Filme machen das Alien-Franchise aus, allerdings kann sich der Erfolg im Blick auf die internationalen Kinokassen nicht an großen Franchises wie Star Wars oder Star Trek messen. Leider. Hinsichtlich der allgemeinen Popularität hat Alien gegenüber den Konkurrenten das Nachsehen, natürlich spielen auch Bewertungen und Kritikerstimmen eine Rolle sowie die Relevanz, die ein Werk für nachfolgende Generationen aufweist. Auch hier ist das Alien-Franchise eher durchwachsen, wie ihr in der Grafik sehen könnt.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Externe Inhalte zulassenMehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Das scheint auch Alien-Erfinder Ridley Scott nicht besonders zu gefallen. Der Altmeister, der eines der besten außerirdischen Monster aller Zeiten für uns erschuf, würde die Reihe gern in eine andere Richtung lenken. Bereits Anfang Dezember 2017 deutete er an, dass das Studio das Franchise in Richtung Künstliche Intelligenz entwickeln könnte. Vom so wichtigen Alien-Monster will er ganz weg kommen. Nun betonte Ridley Scott in einem Interview mit der Toronto Sun , dass er mit dem Alien-Franchise gern den gleichen Fan-Erfolg erzielen würde, wie Star Trek und Star Wars es vormachten.

Es gibt keinen Grund, warum Alien jetzt nicht auf dem gleichen Niveau für Fans sein sollte wie Star Trek und Star Wars. Ich denke, die nächste Frage, die wir uns stellen sollten, ist, ob wir das Alien-Franchise mit der Evolution des Biests untermauern oder ob wir etwas anderes neu erfinden? Ich denke, dass man die Evolution dieses berühmten Biests braucht, denn es ist das beste Monster aller Zeiten, wirklich.

Trommeln gehört bekanntlich zum Handwerk und so ist es kein Wunder, dass Ridley Scott sein Franchise in eine Richtung bewegen will, die Star Trek und Star Wars bereits gegangen sind: weniger Nerd, mehr Mainstream; weniger komplex, mehr fassbar. Für die Franchise-Entwicklung wäre dies ein gangbarer Weg. Ob allerdings die eingeschworenden Fans damit glücklich wären, ist unwahrscheinlich. Auf die Frage, ob er weitere Alien-Filme plant, antwortete Ridley Scott:

Ich würde gerne; sie sind verrückt, wenn sie es nicht tun. David ist ein fantastischer Bösewicht. Ich liebe das, was (Michael Fassbender) in Covenant gemacht hat. Aber es ist verdammt hart [...]. Wir holten Alien aus einem Graben und machten Prometheus.

Was haltet ihr von den Aussagen des Alien-Erfinders Ridley Scott?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News