Die besten Filme aus Finnland - Künstler

  1. SE (2008) | Drama
    Die ewigen Momente der Maria Larsson
    6.6
    5.8
    42
    7
    Drama von Jan Troell mit Maria Heiskanen und Mikael Persbrandt.

    Eine Kleinstadt in Schweden, Anfang des 20. Jahrhunderts: Maria, eine junge Frau aus einfachen Verhältnissen, gewinnt in einer Tombola eine Fotokamera. Sie ist mit Sigfrid Larsson verlobt, einem ungelernten Arbeiter und jungen Kommunisten, der zwar harte Arbeit gewohnt ist, aber gerne ein Auge...

  2. 6.6
    7.3
    18
    4
    Dokumentarfilm von Kimmo Koskela.

    In der Dokumentation Soundbreaker zeigt Kimmo Pohjonen, dass das Akkordeon seinen Ruf als biederes Instrument zu Unrecht hat.

  3. FI (2020) | Biopic, Drama
    ?
    13
    1
    Biopic von Zaida Bergroth mit Alma Pöysti und Krista Kosonen.

    Das Biopic Tove dreht sich um das Leben von Tove Jansson, der Schöpferin der erfolgreichen Moomin-Bücher, die nach dem Ende des Krieges sich selbst und ihre eigene Freiheit zu finden versucht.

  4. LV (2020) | Drama
    ?
    1
    Drama von Dace Puce mit Damir Onackis und Luize Birkenberga.

    Im lettischen Drama Die Grube findet ein in seinem Dorf geächteter 10-Jähriger Trost in der Kunst - und deckt dadurch unerwartet ein Geheimnis seines Vaters auf.

  5. FI (2018) | Road Movie, Komödie
    6.5
    5.3
    90
    38
    Road Movie von Juuso Laatio und Jukka Vidgren mit Johannes Holopainen und Samuli Jaskio.

    In der finnischen Roadmovie-Komödie Heavy Trip versucht ein Heavy-Metal-Musiker seine komplett unbekannte Band auf dem größten Musik-Festival Skandinaviens zum Erfolg zu führen.

  6. Neu: Podcast
    Streamgestöber - Dein Moviepilot-Podcast
    Stürz dich mit uns jeden Mittwoch ins Streamgestöber auf die gehypten und geheimen Serien & Filme deiner 3 bis 300 Streaming-Dienste. Andere bingen Feierabendbier, wir trinken Feierabendserien.
  7. FI (2017) | Biopic, Drama
    6.6
    7.8
    33
    7
    Biopic von Dome Karukoski mit Pekka Strang und Jakob Oftebro.

    Das Drama Tom of Finland erzählt nach wahren Begebenheiten aus dem Leben des Zeichners Touko Laaksonen, der mit seinen homoerotischen Illustrationen für die Rechte schwuler Männer eintrat.