Michael Kenneth Williams

Alias: Michael K. Williams | ✶ 22.11.1966 | männlich | 125 Fans
Beteiligt an 35 Filmen und 18 Serien (als Schauspieler/in)

Komplette Biographie zu Michael Kenneth Williams

Michael Kenneth Williams, geboren am 22. November 1966, ist ein amerikanischer Schauspieler, der vor allem durch seine Darstellung vielschichtiger Charaktere in den HBO-Serien The Wire und Boardwalk Empire die Anerkennung von Kritikern gewinnen konnte.

Leben und Werk
Michael Kenneth Williams, auch oft mit Michael K. Williams abgekürzt, wurde in Brooklyn, New York geboren und wuchs dort auf. Seine Mutter stammt aus den Bahamas. In der Jugend geriet er öfter in Schwierigkeiten und meldete sich im Theaterkurs an, um seine Energie sinnvoll einzusetzen. Ohne Abschluss brach er die High School ab, weil er eine Karriere als Tänzer anstrebte. Dies geschah gegen den Willen seiner Eltern und führte sogar dazu, dass er zwischenzeitlich auf der Straße lebte. Für Michael Kenneth Williams sollte sich das Blatt jedoch wenden, als er über kleinere Engagements zu Video- und Tourauftritten bei George Michael und Madonna kam.

Sein optisches Markenzeichen, die große Narbe im Gesicht, wurde Michael K. Williams 1991 bei einer Kneipenschlägerei verpasst. Dadurch erhielt er viele Auftritte als Gangster in Musikvideos, jedoch auch Modelauftritte und Fotoshootings. Der 1996 ermordete Rapper und Schauspieler Tupac Shakur entdeckte Michael Kenneth Williams Potential und verhalf ihm zu einer Rolle in dem Gangsterfilm Bullet – Auge um Auge mit Mickey Rourke. Über diverse Gastauftritte in Fernsehserien wie Law & Order und Die Sopranos kam er zu der Rolle, die sein Durchbruch werden sollte. Von 2002 bis 2008 verkörperte eine der meist diskutierten Figuren im Fernsehen, Omar Little in der von David Simon geschriebenen Serie The Wire. Omar Little ist ein homosexueller Räuber, der Drogendealer überfällt und nach einem strikten Code lebt. Eine Art Robin Hood im Ghetto von Baltimore. Selbst n/a bezeichnete die Figur als eine der faszinierendsten im Fernsehen.

Kurz nach dem Ende von The Wire blieb Michael Kenneth Williams dem Sender HBO treu und übernahm die Rolle von Albert “Chalky” White, dem Counter-Part von Steve Buscemi in Boardwalk Empire. Genau wie The Wire oder die Sopranos wird auch die von Martin Scorsese produzierte Serie von Kritikern gefeiert. Neben seinen Auftritten in Serien und Hip Hop-Videos arbeitete sich Michael K. Williams im Filmgeschäft hoch und konnte Rollen in Der unglaubliche Hulk, The Road und Das Gesetz der Straße – Brooklyn’s Finest für sich verbuchen.

Michael Kenneth Williams hätte beinahe die Titelrolle in Django Unchained von Quentin Tarantino gespielt, doch aus terminlichen Gründen wurde aus der Zusammenarbeit nichts. Thematisch findet er sich 2013 aber mit 12 Years a Slave in einem ähnlichen Film wieder und kurz darauf spielte er eine Rolle in dem RoboCop -Reboot. (MK)

Bekannt für

35 Filme & 18 Serien mit Michael Kenneth Williams

8.8
Serie
The Wire
USA | 2002 - 2008
7.2
Film
The Road
USA | 2009
8.3
Serie
Boardwalk Empire
USA | 2010 - 2014
7.7
Film
12 Years a Slave
Großbritannien | 2013
7.1
Serie
Hap and Leonard
USA | 2016 - 2018
5.8
Film
RoboCop
USA | 2014

Michael Kenneth Williams: Filme & Serien

Kaufe auf DVD & Blu-Ray

Videos & Bilder

1 Video und 61 Bilder zu Michael Kenneth Williams