Sony macht das PSN mit zweistufiger Verifizierung endlich sicherer

25.08.2016 - 12:35 Uhr
0
0
PlayStation Now bietet jetzt eine Zwei-Wege-Authentifizierung
© Sony
PlayStation Now bietet jetzt eine Zwei-Wege-Authentifizierung
Sony hat für das PSN (PlayStation Network) endlich eine zweistufige Verifizierung eingeführt. Die Zwei-Wege-Authentifizierung gehört mittlerweile eigentlich zum Mindeststandard, macht das PSN deutlich sicherer und war lange überfällig.

Sony hat für das PlayStation Network (PSN) endlich die Zwei-Wege-Authentifizierung eingeführt und das System somit deutlich sicherer gemacht. Das fehlende Feature wurde oft beklagt und es gab bereits seit einigen Monaten immer wieder Hinweise auf dessen Einführung (wir berichteten ). Jetzt ist die Funktion auch schon live und wir können fortan eine Handynummer angeben, an die dann im Zweifelsfall ein Code geschickt wird, den wir wiederum beim PSN eingeben müssen. Was dementsprechend deutlich sicherer als ein simples Passwort ist.

Mehr: Werdet ihr jemals euren PSN-Namen ändern können? 

Derartige Maßnahmen sind bitter nötig und längst überfällig, immerhin wurde das PlayStation Network (nicht nur , aber auch) 2011 zum Opfer eines massiven Hacks , der die persönlichen Informationen von über 77 Millionen registrierten User offen legte und das PlayStation Network für 23 Tage ausfallen ließ. Nur zur Erinnerung: Zu den persönlichen Informationen der über 77 Millionen Nutzer zählen selbstverständlich auch höchst sensible Daten wie Kreditkartennummern oder Rechnungsadressen.

Mehr: Powers - PlayStation Network setzt erste eigene Serie nach 2 Staffeln ab  

Microsoft nutzt die zweistufige Verifizierung für Xbox Live bereits seit über drei Jahren, auch Valves Steam oder Blizzards Battle.net bieten sie an.

Nutzt ihr die zweistufige Verifizierung bei den anderen Herstellern überhaupt?

Das könnte dich auch interessieren

Kommentare

Aktuelle News