Solo auf dem Weg zum schlechtesten Opening in Disneys Star Wars-Geschichte

Solo: A Star Wars Story
© Walt Disney
Solo: A Star Wars Story

Das Spin-off Solo: A Star Wars Story steht seinem Titelhelden in Sachen Mut zumindest in einem Punkt in Nichts nach. Dass Disney den Kinostart des Star Wars-Streifens im Mai angesetzt hat, anstatt ihn wie seine Vorgänger im Dezember anlaufen zu lassen - und das nur fünf Monate nachdem erst der letzte Vertreter des Franchise die Kinokassen klingeln ließ - ist zweifelsohne ein kleines Wagnis. Wie The Hollywood Reporter berichtet, muss das Medien-Imperium am Eröffnungswochenende wahrscheinlich die Konsequenzen davontragen und für Solo mit dem schlechtesten Opening der Star Wars-Geschichte unter Disneys Führung rechnen.

Han Solo macht Jagd auf Captain Jack Sparrow

So wird am Wochenende für Solo: A Star Wars Story entgegen erster Prognosen ein vergleichsweise müdes Einspielergebnis von 130 bis 150 Millionen Dollar in den USA erwartet. Im Gegensatz dazu knackten in den ersten Tagen sowohl Star Wars 8: Die Letzten Jedi, als auch Star Wars 7: Das Erwachen der Macht die 200 Millionen US-Dollar-Marke und auch das erste Spin-off des Franchise, Rogue One: A Star Wars Story, ging mit 155,1 Millionen Dollar aus dem Eröffnungswochenende in den USA hervor. Dennoch könnte Solo in die Kinogeschichte eingehen und den bisherigen Rekordhalter des kommenden Wochenendes, an dem in Amerika der Memorial Day gefeiert wird, hinter sich zurück lassen. Captain Jack Sparrow hält hier mit Fluch der Karibik 3: Am Ende der Welt und rund 139,8 Millionen US-Dollar die Stellung.

Zumindest geht Solo: A Star Wars Story am Wochenende als wichtigster Film an den Start und muss sich nicht allzu viele Sorgen um die unmittelbare Konkurrenz machen. Am ehesten könnte dem Streifen noch Deadpool 2 gefährlich werden, der erst seit einer Woche in den Lichtspielhäusern flaniert und am vergangenen Wochenende 125 Millionen Dollar in den USA einspielen konnte. Wie sich das Spin-off schließlich an den Kinokassen schlagen wird, erfahren wir in den nächsten Tagen. Welche Figur Alden Ehrenreich als junger Han Solo auf der Leinwand machen wird, können wir dagegen bereits ab heute, dem 24.05.2018 in den deutschen Kinosälen beurteilen.

Freut ihr euch auf Solo: A Star Wars Story?

moviepilot Team
pinotnoiraurevoir Joana Müller
folgen
du folgst
entfolgen
Deine Meinung zum Artikel Solo auf dem Weg zum schlechtesten Opening in Disneys Star Wars-Geschichte
E0da6972aefd400c8a7f185716bc6b7f