Community
Das 13. SoundTrack_Cologne

See the Sound in Köln

30.08.2016 - 21:05 UhrVor 5 Jahren aktualisiert
2
3
Das offizielle Plakat des Festivals am Neumarkt in Köln
© Mein Eigentum
Das offizielle Plakat des Festivals am Neumarkt in Köln
Zum 13. mal hat das SoundTrack_Cologne in Köln stattgefunden, ein Festival zu Musik und Film. Als ich am Samstagabend in der Kölner Innenstadt war und aus dem Gaffel am Dom kam, wo soeben die Kölner Band Brings gespielt hatte und ich mit Freunden noch weiter in die Innenstadt gehen wollte, sah ich das Plakat zu dem Festival. Und sofort habe ich mir vorgenommen, dahin zu gehen. Und heute Abend am letzten Tag des Festivals war ich dabei. Mein erstes Filmfestival das von Musik handelt. Schicksal, nicht wahr?

SoundTrack_Cologne  ist der größte deutsche Fachkongress für Musik und Ton in Film, Games und Medien. Das Festival ist auch Impulsgeber der wachsenden europäischen Festival- und Kongresslandschaft. In vielen Veranstaltungen wie Workshops, Filmvorführungen, Diskussionen und Networking Events steht der aktuelle Fortschritt der Medienmusik im Fokus.
Fachbesucher wie "normale" Film- und Musikinteressierte können an den Veranstaltungen teilnehmen und neues über die Verbundenheit dieser beiden Medien lernen.

Zudem vergibt das Komitee des Festivals verschiedene Preise: SoundTrack_Cologne Ehrenpreis, Peer-Raben-Musikpreis, WDR Filmscore Award, European Talent Award: Bestes Sounddesign und den See The Sound Music Documentary Award. Dazu gibt es noch Wettbewerbe wie die European Talent Competition und der Peer-Raben-Award, welche sich speziell an Nachwuchskomponisten und –sounddesigner richten.

Eine zentrale Rolle spielen natürlich auch die verschiedenen Filmreihen, zu welchen auch „See the Sound“ gehören. Mit über 20 Filmen stellt „See the Sound“ eines der größten Programme dar und wurde extra für das Festival konzipiert um als komplementäre Veranstaltung in Anspruch genommen zu werden.
Des weiteren gibt es „The Cutting Edge“ wo künstlerische Musikfilme und Experimente visueller Musik gezeigt werden. Ein Abend von „The Cutting Edge“ widmet sich zudem der Entstehung und Geschichte des künstlerischen Musikvideos. Bei „Bilder zum Hören“ kann man sich künstlerischer Musikfilme und Musikdokumentarfilme ansehen, welche bei der Filmreihe „Best Of Music Documentary“ mit herausragenden Musik-Dokumentationen ihren Höhepunkt finden. Wer neues entdecken will, sollt sich der Reihe „New Sound In Film“ zuwenden, welche Filme deren Musik aus der Neuen oder improvisierten Musik stammt vorstellt.

SoundTrack_Cologne kooperiert auch mit dem internationalen Filmfest von Cannes , wo jedes Jahr der „German Film Music Day“ stattfindet. SoundTrack_Cologne gehört zu den Veranstaltern dieses Tages.

Ich persönlich bin erst dieses Jahr auf das Festival aufmerksam geworden, habe mir dann aber sofort am letzten Tag den Dokumentarfilm Seymour: An Introduction von Ethan Hawke angesehen. Ich habe mir vorgenommen, die SoundTrack_Cologne weiter zu verfolgen und nächstes Jahr an mehr Veranstaltungen teilzunehmen.

Das Plakat zum Film

Die SoundTrack_Cologne ist sehr darum bemüht, die Verbundenheit und Unzertrennlichkeit von Musik und Film darzustellen.
Mir wurde durch den einen Abend wieder bewusst, wie wichtig Musik im Medium Film ist.

Falls ihr in Köln oder in der Nähe von Köln wohnt, könnt ihr euch ja überlegen, vielleicht nächstes Jahr an der SoundTrack_Cologne teilzunehmen.

Das könnte dich auch interessieren

Kommentare

Aktuelle News