Community
I'll be back

Schwarzenegger macht Kampf gegen Klimawandel sexy

24.11.2010 - 11:15 Uhr
11
9
Conan der Barbar
© Universal Pictures
Conan der Barbar
Über die Planung seiner beruflichen Zukunft nach der Gouverneurskarriere plauderte Arnold Schwarzenegger gerade mit dem Guardian. Auch die Rückkehr ins Show-Geschäft gehört zu seinen Optionen.

Was soll schon noch groß kommen, nachdem man erst einmal Gouverneur von Kalifornien gewesen ist, außer vielleicht das Amt des amerikanischen Präsidenten? Arnold Schwarzenegger stapelt da wesentlich tiefer, dafür aber in die Breite. Gegenüber dem Guardian äußerte Arnold Schwarzenegger sich zu dem, was er sich für die Zeit nach dem Gouverneur-Dasein ab Januar 2011 überlegt hat: „Es könnte gut möglich sein, dass [mein Engagement im Kampf gegen die globale Klimaerwärmung] den Hauptteil meiner neuen Karriere ausmachen wird. Es könnte auch sein, dass es eines von fünf Dingen wird, die ich machen werde. Es könnte Show-Business werden. Es könnte Wirtschaft werden.“ Vielleicht wird es ja alles zusammen?

Egal ob Fitness, Bodybuilding, Unterhaltung, Schauspiel oder Politik, bei allem, was Arnold Schwarzenegger bisher gemacht habe, sei das Globale immer sein Ziel gewesen. Die Nische, die sich für ihn aufgetan hatte, war die des Engagements gegen die globale Klimaerwärmung, so erzählte er dem Guardian weiter. Der Terminator war regelmäßig wegen dieses Engagements aufgefallen, zuletzt als Initiator des R20 Klima-Netzwerks, bei dem regionale Akteure sich global vernetzen, um gemeinsam zu handeln statt zu diskutieren, Action eben. Arnold Schwarzenegger gibt sich volksnah und pragmatisch. Und genau darin sieht er das Problem mit Al Gore und seinen Filmen wie Eine unbequeme Wahrheit. Statt wissenschaftlicher Erklärungen vermeidet Arnold Schwarzenegger die Worte Klimawandel und Treibhausgasemission. Stattdessen erklärt er: „Sie müssen es hip machen. Sie müssen es sexy machen, Teil dieser Bewegung zu sein.“

Um grüne Politik noch hipper zu machen, als sie schon ist, bietet sich der Film als Medium natürlich an. Bei dem immensen CO2-Ausstoß, den die vielen Explosionen in Actionfilmen verursachen, ist es für Arnie aber nahezu unmöglich, zu dem Genre zurückzukehren, für das wir ihn lieben. Auch im Hinblick auf sein Alter werden etwaige Kooperationen wohl eher im Öko- Kindergarten Cop enden.

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News