Schockierender Haus des Geldes-Tod: Macher gibt größten Fehler der Netflix-Serie zu

19.06.2021 - 09:00 Uhr
0
0
La Casa de Papel - S05 Announcement Teaser Trailer (Englische UT) HD
1:09
Haus des GeldesAbspielen
© Netflix
Haus des Geldes
Berlin ist einer der beliebtesten Charaktere in Haus des Geldes. Dass der fiese Bankräuber schon nach 2 Staffeln getötet wurde, wurde der Serie mehrfach zum Verhängnis.

Die spanische Heist-Serie Haus des Geldes wurde erst mit der Veröffentlichung auf Netflix zum Hit und weltweiten Phänomen, das der Streamer schließlich für 3 weitere Staffeln zurückbrachte. Die ersten zwei Staffeln umfassten den Raub der Banknotendruckerei, der mit einem großen Opfer endete. Berlin, die rechte Hand des Professors starb im Kugelhagel.

Dass Berlin (Pedro Alonso) zum absoluten Liebling werden würde, konnte niemand ahnen. Zahlreiche Fantheorien schwirren im Netz umher, die sich die mögliche Rückkehr Berlins von den Toten ausmalen. Dieser Wunsch wird aber nicht in Erfüllung gehen. Auch die Macher hinter der Serie bereuen ihren größten Fehler.

Ist Berlin in Haus des Geldes doch noch am Leben? Definitiv nicht

Um seinen Mitstreiter:innen die Flucht zu ermöglichen, musste sich Berlin am Ende von Staffel 2 opfern und wurden schließlich von Hunderten Gewehrkugeln durchsiebt. Seit Staffel 3 rätseln Fans, ob Berlin nicht doch irgendwie überlebt haben könnte – immerhin haben wir nie seine Leiche gesehen.

Schaut den ersten Teaser zu Haus des Geldes Staffel 5

Haus des Geldes - Staffel 5 Ankündigungs-Trailer (Deutsch) HD
Abspielen

Haus des Geldes-Autor Javier Gómez Santander schiebt dieser Theorie aber einen Riegel vor und äußerte bereits 2019 im Interview mit El Mundo  sein Bedauern über die Entscheidung Berlin zu töten:

Hätten wir gewusst, dass es mehr Staffeln geben würde, hätten wir stärker darüber nachgedacht, ob wir ihn töten sollen [...] Das Ding ist, er ist unwiderruflich gestorben. Wir haben ihn zu sehr getötet und es gibt keine Möglichkeit, ihn wiederzubeleben.

Um den Charakter Berlin entstand ein regelrechter Kult. Kein Wunder, dass auch die kreativen Köpfe hinter Haus des Geldes alles dafür tun, um Berlin noch Teil der Serie sein zu lassen und die Fans zu beglücken. Mit ausufernden Rückblenden, die gerade in Haus des Geldes Staffel 3 zum Problem wurden, bleibt Berlin zentraler Teil der Serie.

Rückkehr ins Haus des Geldes: Wir haben noch nicht das Letzte von Berlin gesehen

Seit der 3. Staffel wissen wir, dass der Tod nicht das Ende für die Charaktere in Haus des Geldes ist. In Rückblenden zur Zeit vor dem großen Heist tauchen immer wieder bereits verstorbene Figuren auf. Erste Bilder zur 5. Staffel enthüllten schon, dass Berlin auch in den finalen Episoden nicht fehlen wird.

Berlin in Haus des Geldes Staffel 5

Auf Bildern ist er mit einem neuen von Patrick Criado gespielten Charakter zu sehen. Noch ist nicht bekannt, wie Berlins Flashbacks mit der gegenwärtigen Handlung verbunden sind. Denn eigentlich haben wir bereits alles Wichtige aus der Vergangenheit zu ihm gesehen – von der Planung des Zentralbank-Heists bis zur Entscheidung stattdessen lieber die Banknotendruckerei auszurauben.

Abgedrehte Haus des Geldes-Theorie: Berlin ist Alicia Sierras toter Ehemann

Einer beliebten Fantheorie nach könnte sich auch noch eine Verbindung zwischen Alicia Sierra und Berlin in Staffel 5 herausstellen. Denn die hasserfüllte und hochschwangere Polizistin soll in Wahrheit Tatiana, Berlins Ehefrau sein. Erst in Staffel 4 erzählte sie von ihrem Ehemann German, der an Krebs gestorben ist. Dass dieser German (Deutsch) Berlin sein könnte, klingt an sich nicht unwahrscheinlich.

Allerdings hat diese Haus des Geldes-Theorie viele Lücken. Warum werden Tatiana und Sierra von zwei unterschiedlichen Schauspielerinnen verkörpert? Und warum hat der Professor sie nicht erkannt? Eines ist aber sicher: Haus des Geldes Staffel 5 ist uns noch einige Antworten zu Sierras wahren Motiven und Hintergründen schuldig, die zuletzt den Professor mit gezogener Waffe überraschte.

Ob Berlin womöglich doch den todbringenden Kugelhagel überlebte und uns die Autoren einfach hinters Licht führen wollten? So unwahrscheinlich es auch klingt, Haus des Geldes war schon immer für eine spektakuläre Überraschung gut. Eine finale Antwort erhalten wir ab dem 3. September 2021. Dann starten die ersten 5 Episoden von Staffel 5 bei Netflix. Das große Serienfinale ist nach einer kleinen Pause am 3. Dezember 2021 zu sehen.

Haus des Geldes bei Netflix: Podcast zur Auffrischung vor Staffel 5

In dieser Minifolge unseres Moviepilot-Podcasts Streamgestöber - auch bei Spotify  - prüfen wir nach unserem allgemeineren Podcast zu spanischen Netflix-Serien ganz konkret die 4. Staffel von Haus des Geldes auf Herz und Nieren:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Podigee, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Podigee Inhalte zulassenMehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Wir loten Stärken und Schwächen der 4. Season Haus des Geldes aus, die ganz bestimmt nicht langweilig ist, bevor über mögliche Wendungen in Staffel 5 der Netflix-Serie spekuliert wird.

*Bei diesen Links handelt es sich um sogenannte Affiliate-Links. Bei einem Kauf über diese Links oder beim Abschluss eines Abos erhält Moviepilot eine Provision. Auf den Preis hat das keinerlei Auswirkung.

Glaubt ihr, dass Berlin den Haus des Geldes-Tod vielleicht doch überlebt haben könnte?

Das könnte dich auch interessieren

Schaue jetzt

Kommentare

Aktuelle News