Matrix-Star der ersten Stunde sagt seine Meinung zu Teil 4 und sie bringt wirklich niemandem was

19.10.2022 - 15:15 UhrVor 3 Monaten aktualisiert
6
0
Laurence Fishburne in MatrixWarner Bros.
Viele Matrix-Fans warteten auf Laurence Fishburnes Meinung zu Teil 4 der Sci-Fi-Reihe. Am Ende fiel sie leider sehr kraftlos aus.

Im Vorfeld des Matrix Resurrections-Kinostarts fragten sich viele Sci-Fi-Fans, warum Laurence Fishburne nicht als Mentor Morpheus zurückkehrte. Schulterzuckend enthüllte er damals, er sei nicht einmal gefragt worden (via The Wrap ). Seitdem wartet die Community auf ein Teil 4-Urteil von dem übergangenem Star. Nun hat er sich geäußert, aber so wirklich brauchbar ist an dieser Äußerung nichts.

Übergangener Matrix-Star hat unnütze Meinung zum 4. Teil der Sci-Fi-Reihe

Zu Variety  sagte er:

[Matrix Resurrections] war nicht so schlecht, wie ich befürchtet hatte. Und nicht so gut, wie ich gehofft hatte. [Trinity-Darstellerin] Carrie-Anne [Moss] und Keanu [Reeves] haben einfach ihr Ding durchgezogen.

Er bedauere es nicht, an Teil 4 nicht teilgenommen zu haben, fügte er hinzu. Weitere Stellungnahmen gab es nicht. Viele Matrix-Fans hatten sich von Fishburne entweder eine zornige Kritik oder eine flammende Verteidigungsrede erhofft. Als Cast-Mitglied der ersten drei Teile hätte er einzigartige Einblicke für einen Vergleich heranziehen können.

Bei großen Teilen der Sci-Fi-Community ist der Film durchgefallen. Matrix 4 sei nicht mehr als eine lächerliche Kopie der Original-Trilogie, urteilen manche Fans. Einen fünften Teil wird es wohl nie geben. Auch dafür hat Fishburne vermutlich nur ein Schulterzucken übrig.

Die besten Streaming-Filme 2022 bei Netflix, Disney+ und Co.

In der neusten Ausgabe unseres Podcasts Streamgestöber blicken wir zurück auf die bisherigen Streaming-Filme des Jahres. Netflix, Disney+ und Co. haben sich gegenseitig überboten mit aufwendigen Produktionen. Doch welche der Filme sind wirklich gelungen? Im Podcast reden wir über unsere Top 10 der besten Streaming-Filme 2022.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Externe Inhalte zulassenMehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Das Streaming-Jahr war im Filmbereich sehr abwechslungsreich. Ein roter Panda hat Toronto ins Chaos versetzt, während sich eine Prinzessin vom obersten Stockwerk eines Turms ins Erdgeschoss gekämpft hat. Außerdem konnten wir die erste Mondlandung durch Kinderaugen erleben und haben eine amüsante Jackass-Zugabe erhalten.

*Bei diesen Links handelt es sich um sogenannte Affiliate-Links. Bei einem Kauf über diese Links oder beim Abschluss eines Abos erhalten wir eine Provision. Auf den Preis hat das keinerlei Auswirkung.

Was haltet ihr von Laurence Fishburnes Meinung?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News