Das blaue Blut in La Révolution von Netflix - Ein Bild für die adlige Dekadenz

21.10.2020 - 11:00 UhrVor 3 Monaten aktualisiert
4
0
La Révolution - S01 Trailer (English Subs) HD
2:38
La RévolutionAbspielen
© Netflix
La Révolution
Aktuell ist die französische Serie La Révolution auf den vorderen Plätzen der Netflix-Top 10. Dort geht es um blaues Blut und die Französische Flagge. Wir erklären euch, was es damit auf sich hat.

Vorsicht, leichte Spoiler zu La Révolution:
Die Netflix-Serie La Révolution erzählt den Beginn der Französischen Revolution auf eine etwas andere Weise. Ein Virus schafft es Ende der 1780er Jahren nach Frankreich. Adlige sind damit infiziert. Er macht nicht nur ihr Blut blau, sondern führt auch dazu, dass sie von den Toten auferstehen sowie über ausgeprägte Sinne und Kräfte verfügen.

Zudem brauchen sie fremdes Blut. Die untoten Aristokraten sehen in der niederen Bevölkerung ihre Nahrungsquelle. Der Arzt Joseph Guillotin kommt zu Beginn der Virus-Epidemie einer rätselhaften Mordserie auf der Spur. Gemeinsam mit Rebellen stellt er sich den Adligen in den Weg.

La Révolution auf Netflix: Die Trikolore

Ein Bild aus La Révolution wird mich eine Weile begleiten. Ganz nebenbei, ohne viele Erklärungen wird die Entstehung der Französischen Flagge auf eine etwas andere Weise gezeigt. Im Kampf der Aristokraten gegen ihre Untergebenen verlieren viele Beteiligte auf beiden Seiten ihr Leben: blaublütige Untote wie rotblütige Rebellen.

La Révolution

Laken werden über die Toten gelegt. Eine Seite färbt sich blau, der Mittelteil bleibt weiß und das andere Ende wird von rotem Blut getränkt. Das Laken wird zur Flagge, mit der die Rebellen aus der Provinz gen Paris marschieren, um das Virus in Versailles zu stoppen.

Damit wird nicht nur gezeigt, dass die Französische Republik auf dem Blut von Adligen wie einfachen Menschen gebaut ist. Dieses Ende von La Révolution ist zudem sehr offen. Einer Fortsetzung der Netflix-Serie steht nichts im Wege, denn die wahre Geschichte der Französischen Revolution bietet noch viel Stoff für eine 2. Staffel von La Révolution.

Das blaue Blut in La Révolution von Netflix - Ein Bild für die adlige Dekadenz

La Révolution spielt zudem hervorragend mit dem Blauen Blut. Es wird in der Netflix-Serie zum Synonym für die Ausbeutung der nicht-adligen Bevölkerung und die Dekadenz der Aristokraten. Dafür müssen wir nur kurz in die Geschichte des Begriffs einsteigen.

Hypothesen besagen, dass der Begriff Blaues Blut aus Spanien (sangre azul) kommt. Adlige wollten besonders blass aussehen, um sich von den sonnengebräunten Bauern abzuheben und darauf zu verweisen, dass sie keine maurischen und/oder jüdischen Vorfahren haben.

Etwas zu Frankreich finden bei Amazon Prime?
Hier austesten!
Zum Hintergrund

Also mieden sie das Sonnenlicht. Betonte Blässe gehörte zum Stil. Aus diesem Grund schimmerten die Adern der Adligen auffällig blau durch die Haut. Zur Hilfe kamen den spanischen Adligen auch Gene. So heiratete die Aristokraten bewusst in nordeuropäische Adelshäuser ein, um sich die Blässe auch weiter zu sichern.

Kein Wunder also, dass das Volk annahm, die Adligen hätten wirklich blaues Blut und sich der Begriff in unserer Sprache durchgesetzt hat für Menschen, die dem Adel entstammen.

Noch mehr neuer Serien-Stoff: Dann hört unseren Podcast!

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Podigee, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Podigee Inhalte zulassenMehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Von Better Call Saul über die gefeierte Sport-Doku The Last Dance bis hin zum Must-See Years and Years empfehlen wir 20 sensationelle Serien 2020 bei Netflix, Amazon, Sky, Joyn und Starzplay.

Interessiert euch La Révolution auf Netflix? Wie findet ihr die Metapher vom Blauen Blut?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News