Back to 1942 Trailer

Kriegsdrama mit Tim Robbins & Adrien Brody

21.10.2012 - 08:50 Uhr
1
3
In Back to 1942 stehen Tim Robbins und Adrien Brody gemeinsam vor der Kamera. Wir haben einen bewegenden Trailer zum chinesischen Kriegsdrama von Regisseur Feng Xiaogang, der vor dem Hintergrund des zweiten Weltkriegs angesiedelt ist.

Zuketzt veranstaltete Christian Bale (Public Enemies) im chinesischen Kriegsdrama The Flowers of War einen pathetisches Overacting sondergleichen und auch der artverwandte Film Empire of War – Der letzte Widerstand scheint ein ähnliches Ereignis zu werden. Obwohl beide Filme chinesische Produktionen sind, können sie mit dem Support von Hollywood-Stars als kräftige Zugpferde punkten. Nach dem The Dark Knight -Darsteller haben sich nun die Oscar-Gewinner Tim Robbins (Die Verurteilten) und Adrien Brody (Der Pianist) zusammengetan und agieren im jüngsten Film von Regisseur Xiaogang Feng (Aftershock). Damit ihr euch einen Eindruck davon machen könnt, wie diese Mischung am Ende aussehen könnte, haben wir heute einen bilderreichen Trailer für euch.

Mehr: Eure Top 30 Schauspieler der 1990er Jahre

Wie der Titel bereits verrät, wird Back to 1942 vor dem Hintergrund des zweiten Weltkrieges spielen. Allerdings ist als Handlungsort nicht Deutschland vorgesehen, sondern die chinesische Provinz Henan wird zum Schauplatz einer historischen Katastrophe auserkoren. Als ob die täglichen Kriegsleiden nicht schon genug wären, wird die ansässige Bevölkerung von Erdbeben, Stürmen, Epidemien und anderen Schicksalsschlägen heimgesucht, die zu einer der größten Hungersnöte der Weltgeschichte führen. Zu allem Überfluss erweist sich außerdem die Kuomintang-Regierung als absolut unfähig und korrupt. Die Lage scheint aussichtslos.

Wie dem Trailer zu entnehmen ist, inszeniert Feng Xiaogang, der hierzulande für Filme wie The Banquet oder Heroes of War – Assembly bekannt ist, Back to 1942 als pathetisches Kriegsdrama und geizt auch nicht mit großen Aufnahmen. Dabei läuft das ganze Projekt aber große Gefahr, zum klischeebeladenen Kriegsdrama zu verkommen und vor Patriotismus zu strotzen, anstatt sich kritisch mit dem tatsächlichen Konflikt auseinanderzusetzen. Allerdings werden die zwei erfahrenen Hauptdarsteller nicht ohne Grunde für den Film unterzeichnet haben und vielleicht bietet Back to 1942 letztendlich mehr als graue Szenarien, die in Explosionen untergehen. Ein deutscher Kinostart ist bisher noch nicht bekannt.

Was haltet ihr von dem Trailer? Sieht Back to 1942 wie ein starkes Kriegsdrama aus oder eher nicht?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News