Spannend

Heiner Lauterbach in deutschem Sci-Fi-Thriller Reality XL

Science-Fiction- oder brauchbare Mysteryfilme kommen äußerst selten aus deutschen Landen. Science-Fiction-Thriller respektive Mysterythriller noch seltener. Doch jetzt soll ein Independent-Projekt in die Kinos kommen, das sich der Genrefilmarmut in Deutschland, zu der es vor kurzem einen Artikel auf moviepilot gab, entgegenstellt: Reality XL von Thomas Bohn (Straight Shooter) scheint zumindest so interessant zu sein, dass ein Blick sich lohnen könnte.

Die Zusammenfassung der Story ist so knapp wie spannend: 24 Wissenschaftler treten die Nachtschicht im Kontrollraum am Kernforschungsinstitut CERN an, aber nur einer davon kommt am nächsten Tag wieder heraus. Die zwei Polizisten Robin Spector (Max Tidof) und Sophia Dekkers (Annika Blendl) starten ihre Ermittlungen mit dem Verhör des übriggebliebenen Wissenschaftlers Professor Carus (Heiner Lauterbach) – ohne zu ahnen, dass sie erst am Anfang einer unglaublichen Geschichte stehen.

Den Entstehungsprozess von Reality XL konnte jeder per Internet verfolgen, denn Thomas Bohn postete Probleme, Fortschritte, Erfolge und dies und das im Blog auf der Homepage des Films.

Wann genau ihr Reality XL angucken könnt, konnten wir leider nicht eruieren. Dass es dieses Jahr jedoch noch soweit sein soll, steht offenbar fest.

Genrekost aus Deutschland – kommt da Freude bei euch auf?

Community Autor
folgen
du folgst
entfolgen
Deine Meinung zum Artikel Heiner Lauterbach in deutschem Sci-Fi-Thriller Reality XL
Ab 17. Oktober im Kino!Parasite