Fallout 4 – Bethesda kopiert offenbar New Vegas-Mod für DLC

15.07.2016 - 12:30 Uhr
0
0
Fallout 4: Far Harbor
© Bethesda
Fallout 4: Far Harbor
Der Fallout 4-DLC Far Harbor brachte neben einem völlig neuen Gebiet auch viele frische Quest mit sich. Allerdings ist einer dieser Aufträge nicht ganz neu, denn es steht die Vermutung im Raum, dass Bethesda sich bei einer Mod bedient hat.

Far Harbor ist der größte DLC für das Rollenspiel Fallout 4 und bringt uns weg vom post-apokalyptischen Festland, hin zur namensgebenden Insel. Obwohl die Erweiterung positiv aufgenommen wurde, kam es jetzt zu größerer Empörung, da sich Bethesda von einer Mod zu Fallout: New Vegas für eine Quest des DLCs mindestens stark inspirieren ließ, ohne den Ersteller darüber zu informieren oder ihn zu erwähnen.

Mehr: Fallout 4-Mods kommen erst einmal nicht auf die PS4 

Die Quest, um die es geht, trägt den Namen "Brain Dead" und soll auf der Mod "Autumn Leaves " von dem Modder Guillaume Veer basieren.

In der Quest geht es um eine Vault, die komplett von Robotern besiedelt wird, die alle jedoch über ein menschliches Gehirn verfügen. Auch bei Autumn Leaves stoßen wir auf eine von Robotern bewohnte Vault, die hier eine eigene Persönlichkeit entwickelt haben. Von der Ausgangssituation einmal abgesehen, ähneln sich auch die Aufträge an sich stark. In beiden Fällen geht es darum, einen Mord aufzudecken und hierfür mit den Robotern zu interagieren.

Fallout 4 / Fallout New Vegas

Grundsätzlich kann es ja durchaus sein, dass sowohl Bethesda als auch Vees einfach ähnliche Ideen hatten, immerhin sind Vault-Besuche und Roboter in Fallout keine Seltenheit. In beiden Quests spielen allerdings auch noch die Stimm-Module der Roboter eine Rolle, es ist möglich, mit einem der Bewohner "intim" zu werden, und dazu gibt es sowohl in Autumn Leaves als auch in Brain Dead die Möglichkeit, mit einem der Roboter über Kunst zu reden.

Gamespot  wandte sich mit diesen Details an Bethesdas Vice President of Marketing Pete Hines, der den Vorwürfen widersprach und alle Gemeinsamkeiten als reine Zufälle bezeichnete. Laut Hines liebe der Spielehersteller seine Modding-Community und würde sie niemals so respektlos behandeln.

Vees selbst und auch viele User auf Neogaf  sind sich hingegen einig, dass Bethesda hier nicht ganz ehrlich ist. Außerdem sei nicht die offensichtliche Inspiration, oder die Übernahme vieler Aspekte das Problem, sondern dass Bethesda sich weder bei dem Entwickler gemeldet hat, noch in irgendeiner Weise auf Vees oder die Mod selbst verweist. Eine einfache Erwähnung in den Credits hätte Vees zufolge schon gereicht.

Haltet ihr die Gemeinsamkeiten für einen Zufall?

Das könnte dich auch interessieren

Kommentare

Aktuelle News