Community

Fallout 4 – Bethesda ehrt toten Fan im neuen Nuka World DLC

02.09.2016 - 17:00 Uhr
0
0
Fallout 4
© Bethesda Softworks
Fallout 4
Nachdem ein Fan den tragischen Tod seines Bruders auf Reddit postete, reagierte Bethesda darauf und implementierte den Bruder kurzerhand als NPC in den neuen Fallout 4-DLC.

Es ist immer wieder eine sehr emotionale Geschichte, wenn Spieler davon erzählen, wie ihnen bestimmte Titel über Trauer und Schmerz hinweghelfen. Ähnlich geht es auch dem Reddit-User NoohjXLVII, der sich in einem Post  bei Bethesda und ihrem Spiel Fallout 4 bedankt.

Mein Vater verstarb letztes Jahr im Alter von 56. Das hat mir sehr zugesetzt. Als [der Fallout 4-DLC] Automatron rauskam, erstellte ich einen zweibeinigen Wachbot und gab ihm den Namen meines Vaters. Auf diese Weise konnten wir zusammen das Ödland erkunden. Der Name des Bots war GR-36. Mein Vater hieß Greg.

Dann wechselt NoohjXLVII das Thema und erzählt von seinem todkranken Bruder Evan, der ebenfalls das Fallout-Franchise geliebt hat und der zum Zeitpunkt des Beitrags im Krankenhaus liegt. Es folgen einige Updates über den Zustand von Evan, bis dieser nach kurzer Zeit im Alter von 24 Jahren verstirbt.

Zwei Monate später meldet sich NoohjXLVII wieder  - dieses Mal mit erfreulicheren Nachrichten.

Hey, da bin ich wieder. Der Typ mit dem traurigen Post vor einigen Monaten. Bethesda hat meinen Post gesehen und meinen kleinen Bruder in einen NPC im neuen Nuka World-DLC verwandelt.

Wenn ihr Evan findet und mit ihm redet, schenkt er euch ein einzigartiges Rezept für ein Nuka-Softgetränk. Eine Geste, die im grimmigen Ödland eher selten vorkommt. Sein noch lebender Bruder beteuert, dass sich keiner schlecht fühlen muss, das Rezept anzunehmen. Auch im echten Leben hätte Evan selbst sein letztes Hemd an jemand anderen weitergegeben. Ihr könnt Evan an der südlichsten Spitze der neuen Nuka World-Map finden (via Eurogamer )

Neben der Implementierung seines Bruders in den neusten DLC erhielt der Reddit-User außerdem ein kleines Care-Paket mit einem handgeschrieben Brief  der Bethesda Community Managerin Jessica Finister und einigem Merchandise.

Wie findet ihr Bethesdas Reaktion?

Das könnte dich auch interessieren

Kommentare

Aktuelle News