Detektiv Conan - Endlich erfahren wir die wahre Geschichte von Ai Haibara

27.11.2018 - 14:40 UhrVor 2 Jahren aktualisiert
2
1
Conan und seine Freunde
© KAZÉ
Conan und seine Freunde
Unser kleiner Meisterdetektiv Conan ermittelt nach 12 Jahren Pause endlich auch bei uns wieder im TV. Sein nächster Fall gewährt uns dabei Einblicke in Ais Familiengeschichte.

Es grenzt beinahe an ein Wunder, dass wir nach mehr als einem Jahrzehnt Sendepause unserer kleinen Spürnase Conan Edogawa endlich wieder auf neuen Abenteuern folgen dürfen. Seit gut fünf Wochen ermittelt Detektiv Conan wieder im deutschen TV, diesmal bei ProSieben MAXX. Sein neuer Fall Ende dieser Woche gewährt uns dabei besondere Einblicke in die Familiengeschichte von Conans Freundin Ai Haibara.

Conan und Ai sind den Männern in Schwarz auf der Spur

Diesen Freitag startet die Doppelfolge Das in der Toilette versteckte Geheimnis, die aus den Episoden 365 und 366 besteht. In dieser Geschichte konnte Professor Agasa Sohei Dejima, einen ehemaligen Klassenkameraden von Ais Vater, ausfindig machen, dem sie einen Besuch abstatten. Sie erfahren, dass das Haus, in welchem er seine Firma betreibt, einst Ais Vater gehörte, der die Immobilie Herrn Dejima zur Verfügung stellte.

Ai und Akemi

Herr Dejima sowie einige seiner Angestellten erzählen unseren Helden, Herr Miyano habe das Büro vor vielen Jahren einmal besucht - gemeinsam mit seiner Frau sowie ihrer kleinen Tochter Akemi. In der darauffolgenden Zeit sei wiederholt in der Firma eingebrochen worden und auch sonst sei es zu seltsamen Zwischenfällen gekommen. Mehr kann Herr Dejima jedoch nicht mehr verraten, da er kurz darauf ermordet wird. Auf unseren Junior-Sherlock Holmes wartet also ein neuer Fall.

Detektiv Conan gewährt uns einen Blick in Ais Familiengeschichte

Erinnern wir uns an dieser Stelle kurz zurück: Zum Zeitpunkt der Haupthandlung ist Ais große Schwester Akemi bereits tot, ermordet von Gin, einem Mitglied der Schwarzen Organisation (in Episode 135). In kurzen Flashbacks erwacht Akemi für diese Episoden nun wieder zum Leben und treibt die Angestellten der Firma mit ihren Streichen an den Rand eines Nervenzusammenbruchs oder versüßt ihnen mit ihrem unschuldigen Lächeln den Tag. Jahre später stattete Akemi, inzwischen eine junge Frau, dem Büro erneut einen Besuch ab und versteckte etwas auf der Toilette.

Familie Miyano in Herrn Dejimas Büro

Doch auch über Ais Eltern erfahren wir in diesen beiden Episoden etwas mehr. Atsushi und Elena Miyano waren beide Mitglieder der Schwarzen Organisation und arbeiteten in deren Auftrag an einem Gift, das Jahre später von ihrer Tochter Shiho (Ai) vollendet werden sollte, indem sie daraus das Apoptoxin 4869 herstellte. Jenes Mittel, das unseren Protagonisten Shin'ichi Kudo wieder auf die Größe eines Grundschülers schrumpfen ließ.

Die Männer in Schwarz sind überall

Somit dreht sich diese Doppelfolge natürlich, wie große Teile der Hauptgeschichte von Detektiv Conan, um die geheimnisvolle Schwarze Organisation, die ihre Augen und Ohren scheinbar überall hat. Ein Mitglied der Organisation, Vermouth, hat übrigens ebenfalls einen Auftritt in diesen beiden Episoden, doch was ihre Rolle ist, das solltet ihr euch am besten selbst angucken, wenn Conan und Ai gemeinsam Das in der Toilette versteckte Geheimnis zu lösen versuchen.

Conan/Shin'ichi

Teil 1 der Detektiv Conan-Doppelfolge startet diesen Freitag, den 30.11.2018, um 18:25 Uhr auf ProSieben MAXX. Die Fortsetzung folgt kommenden Montag, den 03.12.2018, zur gleichen Sendezeit.

Freut ihr euch auf einen Blick in Ais Familiengeschichte in Detektiv Conan?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News