Barbaren auf Netflix: Welche Figuren aus der Serie gab es wirklich?

01.11.2020 - 09:10 UhrVor 3 Monaten aktualisiert
1
2
Barbaren - S01 Teaser Trailer (Deutsch) HD
1:07
Arminius aus Barbaren bei NetflixAbspielen
© Netflix
Arminius aus Barbaren bei Netflix
Die neue Netflix-Serie Barbaren zeigt uns deutsche Frühgeschichte. Für alle, die sich das Geschichtsbuch ersparen wollen, listen wir hier die wichtigsten realen Personen auf.

Endlich habt sich ein Sender der deutschen Frühgeschichte angenommen: Seit dem 23. Oktober 2020 ist Barbaren auf Netflix verfügbar. Die Serie ist auf alle Fälle etwas für Menschen, die Historienserien lieben, wie etwa Vikings, Rom oder Spartacus.

Nicht alle sind aber fit in der Geschichte und viele müssen deshalb erst ein Buch aufschlagen, um mit den vielen Namen und Hintergründen rund um die Varusschlacht im Jahre 9 n. Chr. klarzukommen. Wir ersparen euch das und listen hier alle historischen Personen auf, die in Barbaren eine gewichtige Rolle spielen. Viel Spaß beim Schmöckern!

Besetzung: Das sind die wichtigsten Personen aus Netflix' Barbaren

Arminius (Laurence Rupp) ist als Sohn des Fürsten Segimer im Stamm der Cherusker geboren, aller Wahrscheinlichkeit um 17 v. Chr. Wie sein Bruder Flavius diente er als Führer germanischer Verbände längere Zeit im römischen Heer. Er kehrte um ca. 7 n. Chr. in seinen Stamm zurück und musste sich gegen andere Stammesführer behaupten, um gegen die Römer in die Schlacht zu ziehen.

Arminius vs Varus in Barbaren

Varus, auch Publius Quinctilius Varus (Gaetano Aronica) wurde ca. 47/46 v. Chr. in Cremona als Adliger geboren. Er war bereits Statthalter in Africa und Syrien, bevor er jener von Germanien wurde. Besonders seine römische Rechtsprechung sowie enorme Steuererhebung in Form von Naturalien sorgten bei den Germanen für Unmut und führten zur Varusschlacht. Dort starb er und mit ihm wurden drei römische Legionen von den Barbaren komplett vernichtet.

Segestes (Bernhard Schütz) war ein Fürst der Cherusker und der Vater von Thusnelda. Er stand den Römern sehr positiv gegenüber. Im Jahr der Schlacht warnte er Varus vor den Plänen der Rebellen. Er soll sogar angeboten haben, Arminius gefangen zu nehmen. Ihm wurde nicht geglaubt. Allerdings besaß er soviel strategisches Geschick, dass er nach der Varusschlacht unter den Siegern auftreten konnte.

Segestes vs Segimer in Barbaren

Segimer (Nicki von Tempelhoff) war ebenfalls ein Fürst der Cherusker sowie der Vater von Arminius und dessen Bruder Flavius. Seine beiden Söhne wurde von den Römern als Geisel genommen, um sich die Unterwerfung des Vaters und damit der Barbaren zu sichern. Inwieweit er an der Varusschlacht beteiligt war und wann er starb ist nicht überliefert.

Thusnelda (Jeanne Goursaud) ist die Tochter des Cheruskerfürsten Segestes. Sie wurde um 10 v. Chr. geboren und von ihrem Vater einem Germanen versprochen. Allerdings entführte Arminius sie. Historiker gehen davon aus, dass dies mit ihrem Einverständnis geschah. Wie das Leben von Thusnelda nach der Entführung und der Varusschlacht weiter verlief, haben wir in einem eigenen Artikel festgehalten: Gab es Thusnelda wirklich?

Thusnelda und Folkwin in Barbaren

Folkwin Wolfspeer (David Schütter) gehört zu den Cheruskern und ist einer der Schildkrieger von Segimer. Er stammt in der Serie aus einfachen Verhältnissen. Von Historikern ist nichts zu ihm überliefert, es handelt sich also um eine für Barbaren erfundene Figur, die trotzdem noch viel Potenzial hat.

Wie kann es mit Barbaren bei Netflix weitergehen?

Wir sind gespannt, wie Barbaren bei euch ankommt. In einer möglichen 2. Staffel der Netflix-Serie könnten noch einige andere historische Personen auftreten, denn die Geschichte bieten auch nach der gewonnenen Varusschlacht noch viel Stoff. Zum Beispiel:

  • Germanicus, ein römischer Feldherr, der nach Arminius' Sieg die Germanen befrieden sollte.
  • Thumelicus, der Sohn von Thusnelda und Arminius, der im römischen Exil aufwuchs und möglicherweise in Ravenna eine Gladiatorenausbildung erhielt.
  • Flavius, der Bruder von Arminius, der sich als römischer Offizier einen Namen machte. Er war in Barbaren in Rückblenden schon als Junge zu sehen. Schauspieler Laurence Rupp wünscht sich sein erwachsenes Auftauchen.
  • Italicus, der Sohn von Flavius, der von Rom nach Germanien geschickt wurde und um 47 n. Chr. Fürst der Cherusker wurde.

Was meint ihr? Wie sollte die Geschichte der Barbaren weitergehen?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News