Alle machen sich gerade über eine Dune 2-Figur lustig, aber in Wahrheit steckt ein richtig beunruhigender Grund dahinter

04.03.2024 - 19:05 UhrVor 1 Monat aktualisiert
Timothee Chalamet im Dune-FranchiseWarner Bros.
0
0
Eine Figur aus Dune 2 ist mit ihrer ikonischen Haltung für viele Fans zur Lachnummer geworden. Aber die Hintergründe ihrer Einstellung sind eigentlich überhaupt nicht komisch.
Dune: Part Two verspricht ein großer Erfolg zu werden. Und zwar nicht nur für Sci-Fi-Fans. Eine große Masse an Kinogänger:innen nimmt den Film im Internet auf der Suche nach Meme-Potenzial auseinander. Und hat es in der Figur von Stilgar (Javier Bardem) gefunden, den sie mit Spott überziehen.

Javier Bardems gläubige Dune 2-Figur ist nicht so witzig, wie viele Sci-Fi-Fans denken

"[Timothée Chalamets Figur] könnte sich die Nase putzen und Javier Bardems Stilgar würde kommentieren: 'So steht es geschrieben'. Er ist der größte Fan aller Zeiten", schreibt ein Community-Mitglied etwa auf X. Ein anderes suggeriert, allein das Atmen von Chalamets Protagonist Paul Atreides könnte dieselbe Reaktion provozieren. Ein drittes spricht von der Reparatur eines Computers durch Aus- und Anschalten. Was steckt dahinter?

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Twitter Inhalte zulassenMehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Twitter Inhalte zulassenMehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Twitter Inhalte zulassenMehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Bardems Stilgar ist in Dune 2 ein Anführer des Fremen-Wüstenvolks. Er sieht in Paul die Erfüllung einer alten Prophezeiung. Je mehr Zeit sie zusammen verbringen, desto überzeugter ist er von dessen Funktion als Erlöser.

Und auch wenn Stilgars Glaube für manche Zuschauer:innen lachhaft realitätsfremd wirken mag, steckt darin doch eines der Dune 2-Kernthemen. Regisseur Denis Villeneuve geht unter anderem auch der Frage nach, wie schnell der Glaube zur Waffe werden kann. Eine Waffe, deren Nutzung womöglich nicht in die Freiheit, sondern in eine andere Form der Sklaverei führt.

Stilgars unumstößliche Einstellung hat Villeneuve offenbar an manchen Stellen tatsächlich mit dem Ziel platziert, die Zuschauer:innen zum Lachen zu bringen. Das heißt nicht, dass es sich nicht um ein ernstes Thema handelt. Immerhin endet Dune 2 mit dem Beginn eines gigantischen Krieges.

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News