Star Wars-Serie auf Disney+: Die Angst vor Kontroverse gewinnt die Überhand

Disney Gallery: The Mandalorian - S01 Trailer (English) HD
2:04
The MandalorianAbspielen
© Disney
The Mandalorian
24.06.2020 - 20:00 UhrVor 6 Monaten aktualisiert
4
2
Die neuste Star Wars-Serie auf Disney+ will hinter die Kulissen von The Mandalorian entführen. Vielmehr geht es aber um den Status quo des Star Wars-Franchise.

Wer in den vergangenen Wochen auf Disney+ die Making-of-Serie Disney Galerie: The Mandalorian verfolgt hat, wird vermutlich weniger über die Entstehung der ersten Star Wars-Realserie erfahren haben als über den aktuellen Status quo des Star Wars-Franchise. Zwar wurde hier durchaus Einblick in die Produktion von The Mandalorian gegeben. Die deutlich spannendere Geschichte spielte sich aber zwischen den Zeilen ab.

  • Star Wars bei Disney+ : Über den Affiliate-Link könnt ihr ein Abo abschließen und damit Moviepilot unterstützen. Auf den Preis hat das keine Auswirkung. Zudem erhaltet ihr bei uns einen Überblick über das komplette Programm, ihr könnt nach allen Filmen bei Disney+ sowie allen Serien bei Disney+ filtern.

Wenn wir Disney Galerie: The Mandalorian genau unter die Lupe nehmen, zeichnet sich das Bild eines Franchise ab, das vor allem auf eine Sache bedacht ist: der nächsten großen Kontroverse aus dem Weg zu gehen. Selten fühlte sich der Blick hinter die Kulissen einer Star Wars-Produktion so oberflächlich und routiniert an. Ohne Ecken und Kanten will sich die weit entfernte Galaxis fortan präsentieren.

Die wichtigsten Fakten zu Disney Galerie: The Mandalorian

  • Disney Galerie: The Mandalorian reiht sich in die lange Tradition ausführlicher Star Wars-Making-ofs ein und ist an sich ein schöner Showcase für die Möglichkeiten von Disney+.
  • Acht Episoden beschäftigen sich mit acht verschiedenen Aspekten der Serie: Regie, Vermächtnis, Cast, Technologie, Spezialeffekte, Produktion, Musik und Verbindungen.
  • Serienschöpfer und Showrunner Jon Favreau führt durch die Serie. Pro Folge versammelt er verschiedene Talente an einem runden Tisch, um über deren Expertise zu reden.

Schaut den Trailer zu Disney Galerie: The Mandalorian:

Disney Gallery: The Mandalorian - S01 Trailer (English) HD
Abspielen

Für Star Wars-Verhältnisse ziemlich spontan angekündigt wirkte Disney Galerie: The Mandalorian auf den ersten Blick wie ein großer Bonus, quasi wie ein Geschenk für die Fans. Pünktlich zum 4. Mai 2020, dem offiziellen Star Wars-Feiertag, startete die Making-of-Serie auf Disney+ und lockte mit dem Versprechen von acht Episoden - ein Traum, gerade im Streaming-Zeitalter, wo Bonusmaterial eher rar ist.

Disney Galerie: The Mandalorian ist eine vertane Chance

Disney+ pflegt seit seinem Start letztes Jahr im November eine interessante Behind the Scenes-Kultur, angefangen bei den vielen kurzen Ein Tag bei Disney-Episoden bis hin zu der sechsteiligen Doku Die Imagineering Story, die sich mit der Geschichte von Disneys Freizeitparks und dem Team dahinter beschäftigt. Das Mando-Making-of schließt nahtlos daran an, offenbart sich gleichzeitig aber auch als vertane Chance.

Obwohl Jon Favreau im Grunde jedes Cast- und Crew-Mitglied für Interviews und Gespräche zur Verfügung steht, werden die meisten Themenkomplexe nur an der Oberfläche angerissen. Auch vom emotionalen Moment, wie ihn Der Regisseur und der Jedi und Das Vermächtnis der Skywalker aufbauten, ist Disney Galerie: The Mandalorian weit entfernt. Alles ist ein bisschen zu aufgeräumt und leblos.

Hinter den Kulissen von The Mandalorian

Nachdem sowohl Star Wars 8: Die letzten Jedi als auch Star Wars 9: Der Aufstieg Skywalkers die Fans polarisierten, konnte Lucasfilm unter dem Dach von Disney mit The Mandalorian zum ersten Mal seit langer Zeit einen Hit präsentieren, der überwiegend wohlwollend vom Fandom aufgenommen wurde. Nun entsteht der Eindruck, als versuche man mit allen Mitteln, an diesen schlichtenden Erfolg anzuschließen.

Star Wars versteckt sich im Nostalgie-Territorium

Selten wurde die Star Wars-Nostalgie so sehr bemüht wie in Disney Galerie: The Mandalorian. Einzelne Episoden der Making-of-Serie gestalten sich dabei ähnlich harmlos wie der Einblick in die Entstehung von Episode 7, namentlich Die Geheimnisse hinter Das Erwachen der Macht. Hier wird viel erzählt, schlussendlich aber wenig gesagt - und der Blick hinter die Kulissen entpuppt sich zunehmend als Behauptung.

Wo zum Beispiel bei der Star Wars 8-Doku die kreativen Prozesse und Herausforderungen bei den Dreharbeiten förmlich greifbar werden, bleiben die aufschlussreichsten Passagen von Disney Galerie: The Mandalorian die, in denen Dinge einfach erklärt werden, allen voran die Technologie StageCraft, bei der sich Schauspieler vor gigantischen LED-Leinwänden anstelle vertrauter Greenscreens bewegen.

Hinter den Kulissen von The Mandalorian

Doch auch in diesen kostbaren Passagen zeigt sich die Serie sehr reserviert, wenn es darum geht, wirklich einmal einen Take am Set zu zeigen. Nach Josh Tranks eingestampftem Boba Fett-Film und den Problemen bei Rogue One, Solo und Episode 9 ist Jon Favreau sehr darauf bedacht, in seinen Roundtable-Gesprächen das Narrativ von der perfekten Star Wars-Produktion zu pflegen, die einwandfrei über die Bühne ging.

Star Wars ist viel mehr als braver Fanservice

Selten passiert es, dass einer seiner Gesprächspartner das Wort an sich reißt und tiefer in die Materie einsteigt. Dave Filonis mehrminütiger Monolog über die zentralen Motive der Skywalker-Saga sowie Ludwig Göranssons Gedanken zur Musik bleiben die Ausnahme. Überwiegend spricht Jon Favreau von Star Wars-Erinnerungen oder einer Effizienz, die mit der Magie des Filmemachens nicht mehr viel zu tun hat.

Dabei reden wir hier von einem Serien-Blockbuster, der mit revolutionärer Technologie auf die Beine gestellt wurde - da muss es doch wenigstens ein paar aufregendere Anekdoten geben als die gemeinschaftliche Zustimmung, die einen Großteil der Gespräche ausmacht. Star Wars verweilt in diesen Augenblicken in einem merkwürdigen Stillstand, der hoffentlich nicht die Zukunft des Franchise bestimmt.

In der letzten Episode von Disney Galerie: The Mandalorian wird dieses Problem am deutlichsten, wenn auf die Verbindungen zu den alten Filmen und Serien der Reihe eingegangen wird. Referenzen, die früher von Fans diskutiert wurden, fungieren nun als Aushängeschild der Filmemacher. "Schaut her, wir haben unsere Hausaufgaben gemacht", kann man es regelrecht durch die Folge schallen hören. Dabei ist Star Wars so viel mehr.

Podcast: Wird The Mandalorian den Erwartungen gerecht?

Die neue Folge von Streamgestöber - auch bei Spotify  - steht ganz im Zeichen von The Mandalorian bei Disney+. Wir besprechen die 1. Staffel detailliert, inklusive der Frage, ob Baby Yoda für die Serie ein Gewinn ist.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Podigee, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Podigee Inhalte zulassenMehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Für den Podcast hat Jenny zwei große Star Wars-Fans eingeladen, Moviepilot-Redakteur Matthias und Kollege Tobias von FILMSTARTS und dem Podcast Leinwandliebe. Zu dritt diskutieren sie die Qualität der Serie und spekulieren über neue Figuren in der 2. Staffel.

Wie hat euch die Making-of-Serie Disney Galerie: The Mandalorian gefallen?

Das könnte dich auch interessieren

Schaue jetzt

Kommentare

Aktuelle News